ACHTUNG! Die Nikon-Automatikfalle! Krolop&Gerst


Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Bei den Picture-Controls meiner Nikon Df gibt es die Einstellung Automatisch gar nicht.
Da hab ich mal wieder Glück gehabt, dass mir diese Falle erspart blieb... ;)

Gruß
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

of51

Nikon-Clubmitglied
Einspruch.
Active D-Lighting hat Einfluß auf die RAW's , es ist ja im Moment der Aufnahme wirksam und ist keine Bearbeitung danach.
 
Kommentar

norei

Sehr aktives Mitglied
Sollte so jemandem eigentlich nicht passieren (wurde hier schon oft angesprochen): Active delighting nimmt durch die Verkürzung der Belichtungszeit Einfluß auf das RAW.
Und zum Bildstil "Automatisch" bei den PCs: den hat meine D700 Gott sei dank noch nicht.
 
Kommentar

Bremenfrosch

NF-F Premium Mitglied
Einspruch.
Active D-Lighting hat Einfluß auf die RAW's , es ist ja im Moment der Aufnahme wirksam und ist keine Bearbeitung danach.
Hallo Otto,

das kann man so pauschal nicht sagen. Das eingestellte ADL wird im RAW gespeichert und kann auch wieder ausgelesen werden. Dies geht aber nur mittels Nikon-Software (Capture NX-D), mit der man auch das nachträgliche D-Lighting einstellen kann. Fremdsoftware wie z.B. LR liest die ADL Einstellung nicht aus den Nikon-RAWs aus und stellt die Fotos vollkommen nackt, ohne Bearbeitung durch die Kamerasoftware dar. Dazu ein Auszug aus der Bedienungsanleitung meiner D500.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Entsprechendes steht auch auf Seite 159 des von mir sehr geschätzten Buches "Nikon D500 Das Buch zur Kamera" von Benno Hessler (Kopie der Seite gern als PN).

Die Fotos werden in LR (die Nikon-Software nutze ich nicht) in den Schatten erheblich unterbelichtet dargestellt, weil der Effekt aus ADL fehlt. Eine Korrektur der Schatten auf das für das Motiv passende Maß ist über LR ein Leichtes. Trotzdem habe ich in meinen Nikons ADL aktiviert, weil das Vorschaubild auf dem Kameramonitor trotz RAW-Einstellung durch die Kamerasoftware bearbeitet ist. Für meinen Geschmack hat sich "L Moderat" als wirklich moderate Korrektur der RAWs für die Sofortansicht bewährt.

VG Holger

Edit: @norei Den Einfluss von ADL auf die Belichtungszeit von RAW-Fotos habe ich noch nirgendwo gelesen. Werde es mal an einem Motiv bei konstanter Belichtung mit viel Licht und Schatten ausprobieren. Kann ich mir derzeit nicht so vorstellen. Hast Du Unterlagen/Links?

Nochmal Edit: Es geht im Film ja um Picture Control, werde mir den Film ausnahmsweise mal ansehen (es gibt zu viele "Fachleute" auf YouTube).

Nachtrag:
So, angeguckt. Der Mensch im Video sagt ja selbst und es wird auch ganzflächig eingeblendet, dass die RAW-Daten nicht verändert werden sondern nur das von der Kamera auf dem Display angezeigte Bild. Um auch bei PC den Einfluss in Richtung meiner vermutlichen, künftigen Entwicklung in LR zu beeinflussen, habe ich auch PC auf "Neutral" gestellt.
Kann nur für mich sagen, alles toll, man muss eben nur wissen, was in diesem fotografierenden Computer passiert.

VG Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Es geht ja zunächst nur um die Ansicht, die Kamera setzt im Sucher (Z) und in der Wiedergabe (alle Kameras) die Picture Control-Vorgaben um. Anschließend sind nur die Nikon-Programme (NX-D, NX2) in der Lage, Picture Control anzuzeigen (oder hat sich das zwischenzeitlich geändert?).

Was der Automatik-Modus veranstaltet, habe ich in der Tat noch nicht verstanden. Müsste ja bedeuten, dass die Kamerasoftware das Motiv analysiert und erkennt, ob ich gerade eine Landschaft oder ein Portrait ablichte und dann automatisch die verschiedenen Bildstile auswählt/zuweist. Ist das so?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Um auch bei PC den Einfluss in Richtung meiner vermutlichen, künftigen Entwicklung in LR zu beeinflussen, habe ich auch PC auf "Neutral" gestellt.
Kann nur für mich sagen, alles toll, man muss eben nur wissen, was in diesem fotografierenden Computer passiert.
Für möglichst naturgetreue Farben bei RAW-Aufnahmen von z.B. Schmetterlingen und Blumen stelle ich auch Picture Control auf Neutral und verwende ein gutes APO-Makro-Objektiv.
Danach entwickle ich das Foto in Lightroom, ohne viel an den Schiebebalken zu verändern.

Gruß
Hans
 
Kommentar

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
Für möglichst naturgetreue Farben bei RAW-Aufnahmen von z.B. Schmetterlingen und Blumen stelle ich auch Picture Control auf Neutral
Ich frage mich, wie sich "Neutral" und "Standard" unterscheiden. Bislang hatte ich "Neutral", im Video empfohlen wird "Standard". (Nein, Lightroom interessiert mich nicht. ;))
 
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Für möglichst naturgetreue Farben bei RAW-Aufnahmen von z.B. Schmetterlingen und Blumen stelle ich auch Picture Control auf Neutral...
Ich frage mich, wie sich "Neutral" und "Standard" unterscheiden.
Neutral ist doch, wenn alle Farben blaß und mit einem Grauschleier überzogen dargestellt werden. Also
ganz anders, als Hans es beobachtet zu haben meint.
Standard ist eher Neutral, also ohne daß Schatten, Lichter oder die Farbsättigung unter- oder übertrieben
werden. - Jedenfalls, soweit man das auf dem Kameramonitor beurteilen kann.

Grüße, Christian
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Active D-Lighting beeinflußt schon die Belichtung.
Und zwar durch leichte Unterbelichtung um - 1/3 bis -1/2 LW, die sich natürlich auf die NEFs auswirkt.
Die Schattenaufhellung hingegen wird nur als Empfehlungs-Wert in den NEFs gespeichert, den nur CNX-D verarbeiten kann.
 
Kommentar

Bremenfrosch

NF-F Premium Mitglied
Active D-Lighting und D-Lighting sind zwei verschiedene Dinge. Active D-Lighting beeinflußt schon die Belichtung.
Hallo Otto, wie ich oben schon sagte, ich teste das unter "Laborbedingungen" (so gut, wie man das zu Hause darstellen kann) aus. Ich glaube solange nicht an einen Einfluss von ADL auf die Belichtungszeiten der Kamera (die sich natürlich auch auf RAW auswirken) bis zum Beweis des Gegenteils.
VG Holger
 
Kommentar

Bremenfrosch

NF-F Premium Mitglied
Und zwar durch leichte Unterbelichtung um - 1/3 bis -1/2 LW, die sich natürlich auf die NEFs auswirkt.
Die Schattenaufhellung hingegen wird nur als Empfehlungs-Wert in den NEFs gespeichert, den nur CNX-D verarbeiten kann.
Hallo Michael, hast Du dafür Unterlagen? Tests? Beweise? Anleitungen oder Erläuterungen von Nikon?
Interessiert mich wirklich! Würde / müsste sonst überlegen, meine Kameraeinstellungen evtl. anzupassen.
VG Holger
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Holger!
Ich glaube solange nicht an einen Einfluss von ADL auf die Belichtungszeiten der Kamera (die sich natürlich auch auf RAW auswirken) bis zum Beweis des Gegenteils.
Um das zu überprüfen, musst du ein Motiv mit unterschiedlicher Helligkeitsverteilung wählen und die Matrix-Messung verwenden.
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Neutral ist doch, wenn alle Farben blaß und mit einem Grauschleier überzogen dargestellt werden.
Kann man so sehen, muss man nicht. Porträts in Standard sehen so aus, als ob die Person 4 Wochen auf Mallorca in der Sonne lag. Wer's mag :D
Bei der D3/D700 bringt Neutral natürliche, nicht übertriebene Farben. Für Menschen ideal.
 
Kommentar

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Ich frage mich, wie sich "Neutral" und "Standard" unterscheiden. Bislang hatte ich "Neutral", im Video empfohlen wird "Standard". (Nein, Lightroom interessiert mich nicht. ;))
Neutral hat weniger Farbsättigung, Schärfe und Kontrast als Standard, ist bei allen Nikons das gleiche, und wird eigentlich für RAW empfohlen, Standard und Brillant sind für Jpegs ooc besser, wobei man da ja auch noch manuell finetunen kann.
Da muss man keine wissenschaftlichen Berechnungen anstellen, das sieht man mit dem blossem Auge.
 
Kommentar

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Unterschiedliche Picture Control-Einstellungen sind auf dem Kamera-Monitor in ihren Unterschieden deutlich erkennbar, aber wenn ich die RAW-Fotos in die Bildbearbeitungssoftware Lightroom übertrage, dann erscheinen die Fotos immer mit der Picture-Control-Einstellung Neutral - als Basis für weitere Bearbeitungen.

Das ist ja auch die Picture-Control-Einstellung, die ich haben will - also liege ich mit der Einstellung Neutral, wie bislang, genau richtig.

Nur so stimmt die Aussage für RAW Fotos, die in Lightroom eingestellt werden: What you see is what you get.

Gruß
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software