A3 Kalenderdruck - Tips?


Martin F.

NF Team
Hallo zusammen,

suche für A3 Kalender, s/w, Stückzahl mehrere -zig, einen Druck-/Belichtungsservice.
Inzw. schiessen die Anbieter ja wie Pilze aus dem Boden, hat jemand aktuell gute Erfahrungen, die er weitergeben kann?
Gutes Papier, gute Bild-/Tonwertwiedergabe (s/w!), passabler Preis usw...

Dank für Tips im Voraus!
 

aXCell

Unterstützendes Mitglied
Ich habe bisher super Erfahrungen mit den Print-a-holics gemacht.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Ich habe bisher super Erfahrungen mit den Print-a-holics gemacht.
Nun, da finde ich leider gar nix zum Thema Kalender.
Ich habe ja beruflich mit Druckereien zu tun, nur sind das Betriebe, die erst für "richtige" Stückzahlen ihre Maschinen anschmeissen.
Und die Digitalprinter... naja, da ist ein s/w-Druck auch so eine Sache... selbst auf einer -zigtausend EUR teuren Indigo... am liebsten hätte ich halt Belichtungen.
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Hallo Martin,

frage mal bei Michael (Mehl) nach, beim letzten NFF-Treffen hat er Kalender gezeigt die er von seinen Aufnahmen für sich gedruckt hat, Spitzenklasse, damit sein Drucker und seine Tinten sich rechnen nimmt er auch Aufträge an.
 
Kommentar

karlalfons

Aktives NF Mitglied
Hallo,

empfehlen kann ich
Dort kostet ein A3 Kalender 16,90.
Ich lasse dort meine Alben, Kalender und Fotobücher drucken.
Die haben ein eigenes Programm, den Pixelspeed Layouter. Ich arbeite allerdings nicht damit (läuft nur unter Windows), da ich die Layouts in InDesign erstelle und den PDF Service nutze.

Solltet Ihr den Service nutzen, könnt Ihr mich ja unter "Freunde werben" angeben.
Meine Daten würdet Ihr natürlich sofort bekommen!:hehe:

Noch Fragen?

Werner
 
Kommentar

duschas

Aktives NF Mitglied
Ich habe die letzten zwei Jahre meine Kalender bei in Berlin drucken lassen. 25 Stck. kosteten um die 200 EUR. Die Qualität war sehr ansprechend.
 
Kommentar

ChristianS

Sehr aktives Mitglied
Hallo Martin,
nachdem ich verschiedene Anbieter getestet habe, erscheint mir als sehr gute Alternative. Gedruckt wird auf Kunstdruckpapier aus Italien. Das ist zwar nicht hochglänzend, macht aber einen edlen Eindruck ähnlich Büttenpapier. Der Druck war sehr gut und fehlerfrei. Sehr angenehm ist eine durchscheinende Folie als Schutz vor dem Deckblatt.
Das Layoutprogramm "Designer" ist einfach zu bedienen, bietet aber ziemlich alle Möglichkeiten, die man braucht. A3 ist natürlich auch möglich.
Die Bilder können mit jedem beliebigen Programm erstellt werden und müssen als jpg-Datei eingebunden werden.

Gruß
Christian
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Pixelspeed kann ich auch wärmstens empfehlen. Gute Farbumsetzung und sehr guter Preis. Nur, Belichten ist halt nicht.

Gruß

Christoph
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Inzwischen ist das Thema erledigt. Laserline in Berlin hat den Job gemacht, da hatte ich viele Auswahlmöglichkeiten bzgl. Papier und Verarbeitung, zudem einen wirklich guten Preis, 50 Stk. A3 kosteten nun keine 400,-

Die Qualität ist ordentlich, gute Auflösung & Schärfe, wobei die Sättigung im digitalen s/w-Druck natürlich so eine Sache ist... größere Flächen oder feine Verläufe haben da so ihre Tücken, da wäre eine Belichtung schon grandios, vielleicht gibts das ja bei einer Neuauflage?
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software