8/16 und 18/35 für Familienfeier

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

bmw-cyclist

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

Morgen steht in unserer Familie eine goldene Hochzeit an. Wir Kinder würden gerne ein Fotobuch nach den Feierlichkeiten mit entsprechenden Stimmungsbildern schenken.

Ich hab heute ein paar Testaufnahmen gemacht und ich würde mich rießig über eure Meinung und natürlich vor allem über eure Tipps freuen.

Neben dem hier hochgeladenen Bild stehen einige in meinem Album.

Auf eure Tipps und Anregungen freu ich mich jetzt schon.

Viele Grüße, Martin

 
Anzeigen

nyhavn

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu eurem sehr schönen Vorhaben!

Bezüglich deiner Frage sehe ich mir gerade die Bilder an und du machst grundsätzlich von der Qualität her mit keinem der beiden Sigma-Objektive etwas falsch, aber ich finde, dass in diesem Fall und generell das 18-35 mm f1.8 Art unterm Strich besser einsetzbar ist (sowohl dank des Brennweitenbereiches als auch dank Blende f1.8).

Zudem ist es mit dem USB-Dock kompatibel.
 
Kommentar

mhensche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi,

ich finde den Einsatz der beiden Objektive für den jeweiligen Zweck gut gelungen und die Aufnahmen sehr stimmungsvoll. Tatsächlich verlangt die Enge des Raums nach WW, aber einigen Aufnahmen siehst du die Verzerrungen am Bildrand schon "unangenehm" an, besonders die Vase vorn links mit dem 8/16. Mit Menschen drauf wäre das, wie bereits mehrfach geschrieben, sehr unvorteilhaft.

Ansonsten vermute ich, dass du die Bilder zu groß hochgeladen hast, sie sind alle unscharf/vermatscht, das dürfte die Forensoftware sein. Denn zumindest vom 18-35 kenne ich das besser :D
 
Kommentar

bmw-cyclist

NF Mitglied
Registriert
Ansonsten vermute ich, dass du die Bilder zu groß hochgeladen hast, sie sind alle unscharf/vermatscht, das dürfte die Forensoftware sein. Denn zumindest vom 18-35 kenne ich das besser :D

Hallo,

vielen dank für die Antwort... Leider kann ichs glaub ich nicht allein auf die Software schieben... Da iss schon noch ein Stück Unfähigkeit auch mit dabei ;)

VG Martin
 
Kommentar

mhensche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Leider kann ichs glaub ich nicht allein auf die Software schieben... Da iss schon noch ein Stück Unfähigkeit auch mit dabei ;)

Hi,

na, es stecken keine EXIFs drin und ein Kommentar ist "CREATOR Gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v80), quality = 75"

Wenn ich mich nicht irre, ist das das untrügliche Zeichen dafür, dass die Forensoftware zugeschlagen hat. Du musst dich beim Hochladen ans Limit von - ich meine - 540 MB halten. Ist irgendwo nachzulesen :)

Sonst müssen wir wirklich mal über deine "Unfähigkeit" reden :)
 
Kommentar

ObjecTiv

Sehr aktives Mitglied
Registriert
aber ich finde, dass in diesem Fall und generell das 18-35 mm f1.8 Art unterm Strich besser einsetzbar ist (sowohl dank des Brennweitenbereiches als auch dank Blende f1.8).

Hallo Martin,

dieser Einschätzung würde ich absolut zustimmen. Habe selber gerade gestern auf ner Familienfeier fotografiert. Da waren die Räumlichkeiten zwar etwas größer (nicht viel) aber ich hab da fast ausschließlich mit zwei Festbrennweiten (50/120mm umgerechnet auf KB) fotografiert. Zur Sicherheit hatte ich zwar auch noch nen Zoom (24-100mm KB) mit. Das hab ich zwischendurch mal mit nem zweiten Body genutzt, aber letztlich hab ich da am gesamten Abend nur 9 Bilder von genutzt (und davon waren auch nur 5 Bilder mit 24mm KB). Die meisten Bilder sind mit 50mm KB entstanden was sich da eigentlich als optimale Brennweite herausgestellt hat, und einige auch mit 120mm. Alle Bilder von den Festbrennweiten waren den weitwinkligen Aufnahmen stimmungsmäßig deutlich überlegen, die Gesamt-Übersicht mit nem Weitwinkel wirkt halt meist irgendwie langweilig. Ist vielleicht gut da ein paar Bilder mit zu machen aber ich denke auch, dass du gerade wegen der begrenzten räumlichen Möglichkeiten sehr gut mit dem 18-35 zurecht kommen wirst. Solltest halt beachten dass du nicht länger als ne 1/100s belichtest,eher noch kürzer. Also ISO rauf oder Blitz nutzen.

LG Peter
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
...die Gesamt-Übersicht mit nem Weitwinkel wirkt halt meist irgendwie langweilig.
Ein weit verbreiteter Irrglaube besagt, dass man Weitwinkel vorrangig für Übersichten verwenden soll bzw. sie nur dafür einsetzen kann. Viel spannender ist aber der Einsatz nah am Objekt mit weit offener Blende, um so einen großen Tiefeneindruck der Szene zu erzielen.

Solltest halt beachten dass du nicht länger als ne 1/100s belichtest,eher noch kürzer. Also ISO rauf oder Blitz nutzen.
Das empfiehlst Du aber nur wegen der Bewegungen der fotografierten Personen, oder...? Ansonsten kann man mit dem Teil gut 1/30-1/60s halten, da es durch das Gewicht recht ruhig in der Hand liegt.

CB
 
  • Like
Reaktionen: Kay
Kommentar

ObjecTiv

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das empfiehlst Du aber nur wegen der Bewegungen der fotografierten Personen, oder...

Ja, genau deswegen. Wobei in dem Fall es sich ja eher um ein geselliges Beisammensein handelt, also kein Tanz oder sowas. Da kann man sicher auch mit ner 1/50s noch gute und brauchbare Ergebnisse erzielen.

Was das UWW angeht, mir persönlich haben die Verzerrungen in den gezeigten Beispiel-Bildern jetzt nicht so gefallen, ist sicher Geschmacksache. Wenn man sich nicht sicher ist und die Bilder wichtig sind würde ich da jetzt nicht unbedingt bei der Feier mit Experimenten anfangen. Wenn Zeit genug da ist, würde ich auf jeden Fall auch ein paar Bilder mit dem UWW machen, aussortieren kann man ja notfalls immer noch.

LG Peter
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten