6 oder 10 Megapixel?????


cls_cls

Unterstützendes Mitglied
Hi,

ich bin ein DSLR Einsteiger und möchte mir eine einfach zu bedienende Kamera kaufen. Dabei bin ich auf die D40 bzw. auf die D40x gestosen....der einzige Unterschied neben dem Preis sind 4 Megapixel mehr. Nun stellt sich mir die Frage, benötigt man überhaupt 10 Megapixel oder reichen 6 ?? Es gibt da ja sogar eine Webseite : die meint alles über 6 Megapixel macht das Bild nur schlechter.....nur glaube ich dass die hier nur kleine Kompaktkameras meinen. Aber wie ist das bei DSLR´s? Da ist bekanntlich der Sensor größer als bei den Kompakten. Sieht man den unterschied zwischen 6 und 10 Megapixeln überhaupt? Kann man mit 6 Megapixel auch mit einer sehr guten Qualität A3 drucken?? (Ich weiß, macht man selten, aber wenn doch, wär´s nett wenn gehen würde!). Wie sind hier eure Erfahrungen?!?

Grüße und danke im vorraus für die guten Tipps!:):dizzy:
 

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
bis a3 solltest du auch mit 6mp keine probleme bekommen. 10 mp liefern dir allerdings mehr spielraum bei ausschnitt-vergrößerungen und ersparen vielleicht einen telekonverter...
 
Kommentar

Joerg_O.

Unterstützendes Mitglied
War da nicht auch noch der Unterschied, das die D40 nicht den Antrieb (kleiner Schraubendreher) im Objektivbajonett hat, um die älteren AF Objektive zu betreiben? Oder irre ich micht jetzt? :fahne:
Da werden sich aber sicherlich gleich noch die Experten melden (kenne mich selbst nur mit der D70s meiner Frau aus).
Grüße Jörg
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
In der Regel genügen dir 6MPix. Mit 10 hat man die Freiheit noch zu beschneiden und immer noch großformatig drucken zu können.
Aber gerade durch ihre "nur" 6 MPix hat die D40 ein hervorragendes Rauschverhalten, weil jeder einzelne Sensorpunkt mehr Platz zur Verfügung hat.

Netter Nebeneffekt ist auch noch, dass sich die Datenflut in Grenzen hält, denn mit der zeit wirst du einige tausend Bilder archivieren (und auch sichern) müssen.

Stefan
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
War da nicht auch noch der Unterschied, das die D40 nicht den Antrieb (kleiner Schraubendreher) im Objektivbajonett hat, um die älteren AF Objektive zu betreiben? Oder irre ich micht jetzt? :fahne:
Da werden sich aber sicherlich gleich noch die Experten melden (kenne mich selbst nur mit der D70s meiner Frau aus).
Grüße Jörg
sowohl d40(x) als auch d60 haben keinen af-motor.
 
Kommentar

KorKen

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Ich habe selbst die d40 und habe noch keinen großen nachteil gefundenaussen das man halt nicht über A3 ausdrucken lassen kann !
Die D40 hat meiner meinung auch eine bessere farbwiedergabe !!!

korken
wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder bei ebay.de verkaufen !
 
Kommentar

DerMB

Aktives NF Mitglied
...darüber ist hier schon viel geschrieben worden. Die Essenz ist, daß es qualitativ nicht so ein riesiger Unterschied ist, ob man nun eine D40, D40x oder D60 kauft. Wenn es vom Preis her so ausgeht, daß die Entscheidung zwischen 10MP oder 6MP+Blitz/Objektiv/Stativ gefällt werden müßte, dann hat Letzteres sicherlich für die erzielbaren Bilder den größeren Nutzen als die zusätzlichen 4MP.

Und wenn es wirklich auf die Auflösung ankommt - für das ganz besondere Photo - dann tut man sich schließlich mit einer (gemieteten) 9x12 Plattenkamera den größten Gefallen. Aber da wäre A3 gemessen an den Möglichkeiten schlicht ein popeliges Vergrößerungsformat ;-)

Viele Grüße

Michael.
 
Kommentar

Carbonteufel

Sehr aktives Mitglied
@ cls_cls:

Erstmal Glückwunsch, daß Du Dich zum Einstieg in die digitale Spiegelreflexfotografie entschlossen hast. Es ist ein anderes Arbeiten als das mit der Kompakten. Diese aber sollte in jedem Fall im Bestand bleiben, so Du eine hast und sie ordentlich ist. Die DSLR und die handliche Kleine können sich hervorragend ergänzen.

Die Frage nach der maximalen Auflösung kann nur einer der kaufentscheidenden Aspekte sein. Bei der Kompakten stimme ich voll zu: Weniger ist abbildungstechnisch meist mehr, trotz der mittlerweile ausgefeilten Bildkorrektur vieler Kompaktcams.

Bei der Spiegelreflex treten andere Fragen in den Vordergrund: Fange ich ganz neu an oder habe ich gar noch einige ältere Objektive, die verwendbar sind? Wo wird mein Schwerpunkt bei der Fotografie liegen? Was mache ich hinterher mit den Bildern? Fotografiere ich viel unterwegs oder eher "statisch"? Bin ich zu intensiver Beschäftigung mit Technik und Bildbearbeitung bereit? Was darf der Spaß kosten?

Und dann kann aus der D40(x) plötzlich eine D80 (10 MPix) werden - oder auch eine Coolpix P6000!

LG

Stefan
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Die Frage, ob 6 oder 10 Megapixel ist absolut berechtigt.

Und der Sensor mit der geringeren Auflösung hat auch ein paar Vorteile in der Praxis. Bei der D40 ist das Rauschniveau einen Ticken besser als bei der D40x (vermutlich auch D60). Die geringere Auflösung des Sensors stellt geringere Anfoderungen an die Optiken.

Im Klartext: Nicht jede Optik, die bei 6 Megapixel eine gute Figur macht, wird dies in gleicher Weise bei 10 Megapixel tun. Bei mir was das bei meinem Exemplar des 18-70mm so, welches an der D70 absolut überzeugende Ergebnisse lieferte, kurz nach dem Wechsel auf die D200 aber verkauft wurde, weil es mir dort zu weich abbildete.

Die Menge der anfallenden Daten bei 6 Megapixel Kameras sind geringer. Es passen mehr Bilder auf die Speicherkarte bzw. Festplatte. Bei nicht mehr ganz aktuellen Rechnern (so wie meinem) läuft die Nachbearbeitung bei 6 Megapixel und Nikon Capture deutlich schneller.

Zu den Vorteilen der 10 Megapixel Kameras wurde schon einiges geschrieben in diesem Thread. Und das ist auch alles richtig. Ich selbst fotografiere mit 12 Megapixeln, bei den meisten Bildern würden mir aber 6 Megapixel locker reichen. Am Vergrößerugspotential einer 6 Megapixel Kamera scheitert es jedenfalls nicht.
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Hier noch ein Link zum Thema.

 
Kommentar

cls_cls

Unterstützendes Mitglied
Hi,

das ging jetzt aber schnell!! Vielen vielen Dank für die schnellen Antworten!

Also nochmal zu meinen Anforderungen an eine DSLR bzw. zu meinen Vorstellungen.
Alte Objektive habe ich keine, somit muß eh alles neu gekauft werden. Mein Plan war erst mal die Kamera kennenlernen und mit dem Kit Objektiv Bilder machen, danach vielleicht das 55-200VR Objektiv dazukaufen.
Im großen und ganzen wollte ich aufjedenfall erst mal kein Vermögen ausgeben und eine etwas günstigere Kamer kaufen, also so im Rahmen der D40/D40x oder natürlich auch der D60 (macht ja keinen Unterschied mehr...). Fotographieren werde ich hauptsächlich Landschaften(Berge),Sportaufnahmen (MTB, Rennrad und Kletterer (die sind von den Bewegungen her nicht so schnell:hehe:) und natürlich auch Menschen. Also eine immerdabei Kamera. Ich denke auch dass ich, realistisch betrachtet, nie über A3 gehen werde, und das mit der Datenflut hatte ich mir auch schon überlegt...obwohl natürlich Speicherplatz immer billiger wird.
Tja, bin mir eben noch etwas unsicher was da wirklich Sinn macht, möchte mir keine 6 Megapixel kamera kaufen und dann hinterher denken hätte ich doch nur.........den soo günstig ist eine D40 auch nicht.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
...Also nochmal zu meinen Anforderungen an eine DSLR bzw. zu meinen Vorstellungen.
.....Tja, bin mir eben noch etwas unsicher was da wirklich Sinn macht, möchte mir keine 6 Megapixel kamera kaufen und dann hinterher denken hätte ich doch nur.........den soo günstig ist eine D40 auch nicht.
Als D40x-User behaupte ich natürlich, dass die 10 Megapixel schon ihre Vorteile haben, vor allem, wenn man Ausschnitte macht. Dass die D40 gute Bilder macht und 6MP meist reichen, gestehe ich gerne zu.

Allerdings, von wegen hinterher denken, hätte ich nur... ich glaube, dass da sowohl D40- als auch D40x- Besitzer am ehesten denken: "Hätte ich nur gleich eine D80 genommen..."
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Als D200 und D40 User kann ich nur sagen...

Nimm die D40, denn der Aspekt Preis-/Leistungsverhältnis und die genannten Anforderungen sprechen auschließlich für dieses Modell.

Die Bilder der D40 kannst Du ggf. auch locker bis 50x75cm vergrößern - z.B. bei digitaloriginal...

Helmut
 
Kommentar

Holzwurm63

Unterstützendes Mitglied
Hi,
Zitat:
Mein Plan war erst mal die Kamera kennenlernen und mit dem Kit Objektiv Bilder machen, danach vielleicht das 55-200VR Objektiv dazukaufen.


Also meine Meinung ist die:
Warum ein 55-200VR Objektiv dazukaufen ?
Nimm die D60 mit 2 Objektiven für knapp über 700 €.:D
Damit bist Du auf jeden Fall für Deine Anwendungen gerüstet.:hehe:


Gruß Frank
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Die Beschränkung auf 6MP würde ich nur für eine Bridge- und Kompaktkamera
gelten lassen, da bei denen kleinere Sensorenchips eingebaut sind und alles
über 6MP nur zu unschönen starken Rauschen (teilweise bereits bei niedrigen
ISO-Werten) führen würde.

Eine DSLR hat größere Sensoren, so das man auch problemlos 10MP nehmen
kann - ob man die nun tatsächlich braucht, liegt bei einem selbst.

Ich finde 10MP vorteilhaft für spätere Bildbeschneidungen und weil bei 10MP
eine bessere, feinere Auflösung vorhanden ist.
 
Kommentar

Orakel

Unterstützendes Mitglied
Also ich persönlich würde die D40 bevorzugen, denn rein von der Bildqualität sind D40 und D40x eigentlich gleichwertig, man muss sich eben entscheiden ob einem die etwas bessere Auflösung oder das etwas bessere Rauschverhalten wichtiger ist.
Aber darüber hinaus hat die D40 weitere Vorteile gegenüber der D40x:
1. günstiger
2. weniger Speicherplatz für die Daten benötigt
3. Bildbearbeitung ist vorallem bei schwächeren Rechnern flotter
4. der Sensor stellt weniger Ansprüche an das Auflösungsvermögen des Objektivs

Sicher sind das nicht unbedigt echte Killer-Argumente und in der Praxis sind die Unterschiede vielleicht vernachlässigbar, aber sie könnten bei der Entscheidung das Zünglein an der Waage sein.

Allerdings, von wegen hinterher denken, hätte ich nur... ich glaube, dass da sowohl D40- als auch D40x- Besitzer am ehesten denken: "Hätte ich nur gleich eine D80 genommen..."
Und die D80-Besitzer denken: "Hätte ich nur gleich eine D300 genommen...", und die D300-Besitzer......

LG Philipp
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Ich habe frueher schon mit 4 MP 30x45 Abzuege gemacht und da war nichts dran zu sehen.

Die 6 MP reichen voellig, auch dann wenn Du noch Ausschnittsvergroesserungen machen willst (die reichen natuerlich nicht mehr , wenn Du bei einer Landschaftsaufnahme das Eichhoernchen im Baum in der letzten Reihe bildfuellend darstellen moechtest).

Generell sieht man auf groessere Abzuege auch aus groesserer Entfernung, so dass die notwendige Aufloesung gar nicht so stark mit der Vergroesserung steigt wie man zuerst denkt.

Gruss

Martin
 
Kommentar

Holzwurm63

Unterstützendes Mitglied
Und die D80-Besitzer denken: "Hätte ich nur gleich eine D300 genommen...", und die D300-Besitzer......

LG Philipp
Genau so denke ich auch, hätte wäre wenn, das eine ist was man will und das andere was man kann, darauf sollte man sich beschränken.

Oder man muß warten und sparen, sparen, sparen.
Sicherlich je mehr ich investiere desto mehr Kamera bekomme ich (oder auch nicht, kommt halt auf die Marke an):hehe:

Ich persönlich, habe mit meinem D60-Kit (2 VR-Objektive) einen guten Kauf gemacht.
Im Vergleich mit meiner, ca. ein halbes Jahr alten 10 MP-Kompaktkamera, um zig längen bessere Foto´s. Was will man mehr ?

Gruß Frank
 
Kommentar

Turbulator

Unterstützendes Mitglied
Ich habe mir am Montag die D40 gekauft, meine Bewegründe waren ähnlich wie bei Dir. Zuerst wollte ich eine Kompakt- oder Bridgekamera holen, der geringe Preisunterschied zur D40 hat mich jedoch zur D-SLR geführt. Nach der Woche bin ich wirklich begeistert:up:
Die Bildqualität ist wirklich umwerfend (vom Standpunkt eines früheren Kompaktkamera-Knipsers aus gesehen;) )
Für die D40x sind ca.150,-€ mehr fällig was für mich ein KO Kriterium dargestellt hat. Allerdings fotografiere ich größtenteils Menschen, bei Landschaftsbildern könnte es jedoch sinnvoll sein eine höhere Auflösung zu haben. An Deiner Stelle würde ich beim Händler meines Vertrauens den Unterschied austesten und mich dann entgültig entscheiden und natürlich dort kaufen.
Ich halte es für einen echten Vorteil die Sachen auch in Ruhe testen zu können, der Preisunterschied ist minimal, ein Fehlkauf wesentlich teurer.
Viel Spass:D

Gruß Peter
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software