Frage 32 oder 64 Bit - Welche Photoshopversion ist gestartet worden?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Icekamp

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo!

Ich hab eine gaaanz einfache Frage, auf die ich, wegen den ganzen Vergleichen was nun besser sein mag, keine Antwort finde. Und zwar:

Welche Version von Photoshop CS4 ist gestartet? 32 oder 64 Bit?

Ich sehe an der Oberfläche keinen Unterschied und auch die Versionsnummer ist identisch.

Habt ihr eine Idee?
 
Anzeigen

mozi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Du startest doch per Verknüpfung???
Die x64 Programme liegen in einem anderen Ordner als die 32bit Programme.
Dann seh ich doch den Unterschied.
 
Kommentar

trumpi

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Also ganz allgemein kann man das perfekt im Taskmanager erkennen. Steht hinter dem Prozess ein "*32", dann ist es ein 32-bit Prozess, steht dort nichts, dann ist es ein 64-bit Prozess.

Grüsse
Peter
 
Kommentar

Blende8

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das Problem kenne ich. Da einige meiner Filter nicht 64-bit kompatibel sind, merke ich es daran!:rolleyes: Deswegen habe ich für die 32-bit Version den Hintergrund dunkler gestellt.

LG
Harald
 
Kommentar

WoHeSch

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Bei PS CS4 geht das über "Hilfe/Systeminformationen...", dort steht in der ersten Zeile, wenn du die 64 Bit-Variante gestartet hast:
- Adobe Photoshop Version: 11.0.2 (11.0.2 ..... branch]) X64

Bei geöffneter 32 Bit-Variante fehlt das "X64"!
 
Kommentar

Hubert B.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

darf ich mich hier anschließen und fragen, wie man die 64-Bit-Version von CS4 unter Mac OSX startet? Die Photoshop-Hilfe kennt das Problem anscheinend nicht!

Danke, Hubert.
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Hubert,

im Finder über "Apfel/Über diesen Mac/Weitere Informationen" (bis Snowleopard) bzw. "Apfel/Über diesen Mac/Weitere Informationen/Systembericht ..." kommst du an die Systeminformationen. Hier kannst du im Abschnitt "Software/Programme" alle auf deinem Mac installierten Programme und deren "Art" sehen. Alle CS4 Programme sind noch 32 Bit Universal, schlimmer noch, einige (zum Glück unwichtige) Programmteile liegen sogar noch im PPC-Code vor und funktionieren damit spätestens mit dem Update auf Mac OS X 10.7 Lion nicht mehr. Durch die eher kundenunfreundliche Updatepolitik Adobes (keine Pflege älterer Programme mehr (nicht mal ACR), übertriebene Preise für Upgrades auf die neue Version trotz nur marginaler Funktionsverbesserungen) war CS4 für mich auch die letzte Photoshop Version. Aber das ist ein anderes Trauerspiel ......
 
Kommentar

Hubert B.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Steffen,

so lern ich durch dich OSX kennen. Photoshop finde ich als Programm eigentlich sehr gut, es gibt allerdings auch Mängel.

Durch die eher kundenunfreundliche Updatepolitik Adobes (keine Pflege älterer Programme mehr (nicht mal ACR), übertriebene Preise für Upgrades auf die neue Version trotz nur marginaler Funktionsverbesserungen) war CS4 für mich auch die letzte Photoshop Version. Aber das ist ein anderes Trauerspiel ......

Neben dem von dir genannten kundenunfreundlichen Verhalten von Adobe fehlt mir neben einem Handbuch (bei einem Programm dieser Preislage!) vor allem eine brauchbare Hilfefunktion. Gebe ich zum Beispiel in der Hilfe "Schärfe" oder "Schärfen" ein, so gibt es keinerlei Information - dabei ist dieses Thema ja nicht sehr exotisch. Auch bei anderen für die Bearbeitung von Fotos zentralen Begriffen ist nahezu nichts zu finden, jedenfalls nichts Brauchbares. Schwaches Bild!

Ich denke, ich wurschtle mich noch ein paar Jahre mit CS4 durch und date dann bei CS6 up. Was hast du denn hierzu vor?

Gruß, Hubert.
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich denke, ich wurschtle mich noch ein paar Jahre mit CS4 durch und date dann bei CS6 up. Was hast du denn hierzu vor?

Gruß, Hubert.

Ich habe lange Jahre viele Updates mitgemacht, ganz einfach weil neue von mir angeschaffte Technik von der zur jeweils von mir genutzten Photoshop Version gehörenden ACR Version plötzlich nicht mehr unterstützt wurde. Neue ACR Updates verlangten dann auch nach dem neuesten Photoshop. Und bei mir beschränkte sich das ja auch nicht auf den Photoshop allein, derzeit arbeite ich mit der Creative Suite CS4 Web Premium.

Inzwischen mache ich mir diesbezüglich aber keinen Stress mehr. CS4 arbeitet unter Lion sehr gut und so lange das so bleibt und mir keine wirklichen Funktionen der neuesten Versionen fehlen, werde ich auch nicht mehr wechseln. Die Erstbearbeitung führe ich jetzt ohnehin grundsätzlich in Capture One Pro 6 von PhaseOne durch (wohin es von CNX2 über Lightroom 3 und Aperture 3 ein langer und teurer Weg war ;)), sollten weitere Manipulationen in Photoshop erforderlich sein, speichere ich da dann im Tiff Format ab und spare mir so eine kompatible ACR Version. Adobe würde mir ja gern die neue CS 5.5 Version verkaufen (ich bekomme ständig diesbezügliche Mails), aber die wird wohl eher nicht den Weg auf meine Macs finden. Sollte Version 6 vor Innovationen nur so strotzen (was ich leider bezweifle), werde ich mir ein Update überlegen.
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
... wobei CS5 CS4 um WELTEN überlegen ist! Echt war.

Manno, mach mich nicht neugierig! :motz: ;)

Wobei ich halt sagen muss, dass CS4 schon mehr bietet, als ich überhaupt benötige. Gut 99% meiner Aufnahmen kommen bei mir nach der Grundbearbeitung in Capture One Pro 6 auch schon gar nicht mehr im Photoshop an. Und für das restliche 1% reicht oft sogar der kleine Bruder Photoshop Elements 9, der von Version zu Version erstaunlich erwachsener geworden ist. Von daher reizt mich der Umstieg z.Zt. nicht gar so sehr. :)
 
Kommentar

Icekamp

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hey Leute!

Vielen Dank für Eure Beiträge!


Ich kam zwar nicht zum antworten, konnte aber immerhin kurz die Beiträge lesen. Also: Auf die Idee unter "über Photoshop" zu schauen bin ich natürlich auch gekommen. Jedoch steht da bei mir weder bei der einen, noch bei der anderen Version das Nachhängsel »x64«
Dass es sich aber definitiv um zwei Versionen handelt merke ich daran, dass bei der x64-Variante der Scanner, besser gesagt der Scannertreiber, nicht geht und das "Anstubsen" der Arbeitsfläche (OK, von 'nen Bekannten weiß ich, dass alle damit arbeitenden diese Funktion als erstes deaktivieren; ich mag das aber :) ) nicht möglich ist.

Mir bleibt wohl nur, wie Harald es vorgeschlagen hat, den Hintergrund zu verändern. Das fällt ja sofort auf.
Die Variante mit dem Taskmanager habe ich leider vergessen auszuprobieren, wird aber nachgeholt.

Denn gute Nacht!
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten