24-120 VR an D70 besser als 18-70?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Moin,

mit der D70 bin ich soweit happy. Ein Dorn im Auge ist mir das Kitobjektiv. Ja, es macht knackescharfe Fotos. Das war's dann aber auch. Es vignettiert bei Offenblende und Gebäude stürzen reihenweise um.

Als zweites Zoom habe ich das 28-70 2,8 EX oder FX von Sigma. Das ist analog echt toll, aber an der D70 schlicht und ergreifend unscharf.

Deshalb denke ich darüber nach, die beiden Linsen zu verkaufen und gegen das AF-S 24-120 VR zu tauschen. Gut, das Thema Weitwinkel wäre dann endgültig passé. Andererseits: wenn es optisch besser ist, überwiegen die Vorteile (perfekte Brennweite für Air-to-Air-Shots, VR).

Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil?
 
Anzeigen

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Na ja, so berauschend klingt das ja nicht gerade. Scheint ein "Geht-so-Objektiv" zu sein.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
aus sicht der ergebnisse ist das vr deutlich besser als sein ruf. lediglich seine lichtstaerke verlangt im blitzbereich gewisse abstriche
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 122

Guest
AndreasH";p="14610 schrieb:
Patrick";p="14600 schrieb:
...und Gebäude stürzen reihenweise um.

Was genau meinst Du damit? Perspektivische Verzerrungen sind doch kein Objektivproblem.

Grüße
Andreas
Genau, man kann die stürzenden Linien durchaus für das Bild gewinnbringend nutzen, was aber nicht unbedingt jedem gefällt. Somit sind perspektivische Verzerrungen kein Objektivproblem, sondern viel eher ein Subjektivproblem. Alles eine Frage des Standpunktes. :wink:

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Na ja, die Kirche in Helsinki bricht bald zusammen :twisted: Ich finde, dieses Objektiv ist in dieser Disziplin schon extrem. Auch gerade Linien am Bildrand werden ziemlich rund im WW-Bereich.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Patrick";p="14618 schrieb:
Na ja, die Kirche in Helsinki bricht bald zusammen :twisted: Ich finde, dieses Objektiv ist in dieser Disziplin schon extrem. Auch gerade Linien am Bildrand werden ziemlich rund im WW-Bereich.

Letzteres (kissenförmige Verzeichnung) ist ein Objektivfehler, der aber bei Weitwinkelzooms weitgehend unvermeidbar ist. Das "Zusammenbrechen" eines Gebäudes entsteht, wenn man die Kamera nicht parallel zur Erdoberfläche ausrichtet, sondern nach oben (oder unten) kippt. Das ist bei allen Objektiven so und tritt umso stärker auf, je mehr man kippt. Bei starken Weitwinkeln fällt der Effekt besonders auf, weil man das ganze Gebäude im Blick hat (und nicht nur z.B. die Türme), es ist aber kein Fehler des Objektives.

Vom selben Aufnahmestandpunkt aus gesehen und bei gleicher Bildaufteilung würde Deine Kirche in Helsinki mit dem bestkorrigierten 28mm Weitwinkel an einer anlogen KB-Kamera (von der Schärfentiefe abgesehen) genauso schief und krumm aussehen, wie das 18-70 an der D70 in Stellung 18mm. Da nützt Dir nur ein Shift-Objektiv oder die EBV. Man kann in Photoshop Bilder mit stürzenden Linien ganz einfach bearbeiten und die perspektivischen Verzerrungen beseitigen.

Das
wäre für die Anschaffung des 24-120 sicher kein Grund. Als Allround-Zoom an einer Digi ist das 24-120 hervorragend geeignet. Die Farben sind brilliant. Der VR ist sehr hilfreich. Man kann Bilder damit Bilder machen, die ohne VR nicht möglich sind (z.B. mit Bewegungsunschärfe aber Schärfe in den statischen Bildpartien).
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
ob nun verzeichnung, vignetierung oder gar ca, stand heutiger softwaretechniken sollte das kein thema mehr sein und egal wie, entsprechende ebb erspart in vielen bereichen richtig schmerzhafte hardwareloesungen
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
zu 1): Wie kann man das denn korrigieren? Wenn es die Möglichkeit mit EBV gibt, warum nicht nutzen? Gut, die Kirchenbilder sind ziemlich banal, aber für künftige Aufnahmen wäre es nice to know. (bitte nicht mit Nikon-Capture, Demo expired, unbrauchbar langsam am Mac, Thema erledigt)

zu 2): VR ist ein feines Gadget. Ich liebe das Teil im 70-200. Bei Aufnahmen von Flugzeugen ist es wirklich hilfreich. Es hilft zumindest, den Ausschuss zu verringern. Auch die Brennweite wäre praktisch für Air-to-air-Aufnahmen. Vorausgesetzt, die optische Qualität ist o.k. (meine Bilder sind nicht so perfekt, dass es aufs letzte Quäntchen ankommt. Aber ein bisschen schärfer als das Sigma darf es sein).
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Das perspektivische Entzerren ist in Photoshop sehr einfach:

Doppelklick auf Händchen, um Bildschirm auszufüllen

Im Navigator, Bild etwas verkleinern, so dass grauer Rand entsteht (den braucht man zum Arbeiten)

Hilfslinien an auszurichtende Kanten ziehen > mit der Curserspitze in das linke Lineal hineinfahren, rechte Maustaste drücken und gedrückt halten, mit Maus ins Bild an die richtige Position fahren. Verschieben der Hilfslinie mit dem Verschieben-Werkzeug (oberstes Werkzeug, rechts).

Auswahl > alles auswählen

Bearbeiten > Transformieren > Perspektivisch verzerren

Mit dem Curser das kleine Quadrätchen am oberen Eck packen und rechts in den grauen Randbereich hinausziehen, bis Perspektive stimmt bzw. Effekt ausprobieren.

Perspektivisch verzerren ist i.O., wenn Bild symmetrisch, sonst "Verzerren" wählen.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
Patrick";p="14622 schrieb:
zu 1): Wie kann man das denn korrigieren? Wenn es die Möglichkeit mit EBV gibt, warum nicht nutzen? Gut, die Kirchenbilder sind ziemlich banal, aber für künftige Aufnahmen wäre es nice to know. (bitte nicht mit Nikon-Capture, Demo expired, unbrauchbar langsam am Mac, Thema erledigt)

der moeglichkeiten gibt es viele. recht brauchbar bis auf den bereich vignetierung deckt dieses plugin die thematik ab.
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 122

Guest
Nobody";p="14628 schrieb:
der moeglichkeiten gibt es viele. recht brauchbar bis auf den bereich vignetierung deckt dieses plugin die thematik ab.
Tztztz, wo zauberst Du nur immer diese Plug-ins her, diesmal sogar sehr kostengünstig. Das muss ich mir mal ansehen ... halt, geht das auch auf Mac? ... Nein. Schade.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Bezueglich Verzerrung mein 18-70 habe ich gerade gestern eine interessante entdeckung gemacht. Bei kurzer Brennweite werden gerade Linien tonnenfoermig gekruemmt, zum Rand hin jedoch wieder korrigiert. Mir ist das gestern sehr aufgefallen am Horizont. Die Linie wurde nicht rund gebogen sondern es entstand eine Welllenlinie. So was per Software zu korrigieren ist dann fast unmoeglich mit den genannten Tools.

Also ich finde das 18-70 fuer den Preis einfach extrem gut. Nein, unschlagbar gut. Vignetierung ist mir bisher noch nichts ins Auge gefallen.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
David_USA";p="14720 schrieb:
Bezueglich Verzerrung mein 18-70 habe ich gerade gestern eine interessante entdeckung gemacht. Bei kurzer Brennweite werden gerade Linien tonnenfoermig gekruemmt, zum Rand hin jedoch wieder korrigiert. Mir ist das gestern sehr aufgefallen am Horizont. Die Linie wurde nicht rund gebogen sondern es entstand eine Welllenlinie. So was per Software zu korrigieren ist dann fast unmoeglich mit den genannten Tools.

wellenfoermige verzeichnung ist bei vollformat gaengige praxis, aber selbst hier funtkionieren entsprechende plugins recht gut. ein brauchbarer kompromiss laesst sich immer finden. dennoch, was heisst schon verzeichnungsfrei? selbst die beiden hochgelobten ww-shifts sind es nicht, von anderen ww-optiken nebst 17-35 afs ganz zu schweigen
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Tja, nun bin ich wirklich unschlüssig, was ich tun soll. Mit PS kann man Gebäude mit Bordmitteln wirklich schön gerade biegen, hätte ich nicht gedacht. Das Plugin muss ich mal testen, vielleicht geht das damit noch besser.

So, nun ist trotzdem die Frage, was ich mit dem Kit-Zoom mache. Am 24-120 reizt mich der Stabilisator. Diese Brennweite in Kombination mit VR ist perfekt für Air-to-Air. Außerdem scheint es das perfekte "Immer-dabei"-Zoom zu sein.

Andererseits ist die Lichtstärke nicht der Renner, es scheint nicht ganz so scharf wie das 18-70 zu sein und das letzte bisschen Weitwinkel geht auch noch flöten :cry: Gut, ich habe noch das 18-35, aber mit effektiven 28 mm WW ist das auch nicht so der Renner, dass sich ein Objektivwechsel für ein Schnappschuss lohnen würde.

Oder aber der große Rundumschlag: Sigma 28-70 weg, Nikon 18-70 weg, Nikon 18-35 weg, dafür Nikon 24-120 VR und Nikon 12-24 kaufen. Aber ich fürchte, dass ich trotzdem noch 1000 Euro drauflegen müsste. Und die habe ich nicht übrig. Außerdem will ich nicht so Geld viel ins DX-Format stecken. Wer weiß, vielleicht kommt Nikon in zwei Jahren mit größeren Chips und die DX-Linsen sind für die Tonne.
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 122

Guest
Hallo Patrick,

Patrick";p="14745 schrieb:
... Oder aber der große Rundumschlag: Sigma 28-70 weg, Nikon 18-70 weg, Nikon 18-35 weg, dafür Nikon 24-120 VR und Nikon 12-24 kaufen. Aber ich fürchte, dass ich trotzdem noch 1000 Euro drauflegen müsste. Und die habe ich nicht übrig. Außerdem will ich nicht so Geld viel ins DX-Format stecken. Wer weiß, vielleicht kommt Nikon in zwei Jahren mit größeren Chips und die DX-Linsen sind für die Tonne.
Ich denke, wenn Du jetzt das Geld für den obigen Tausch nicht übrig hast, dann wirst Du, sollte Nikon wirklich in 2 Jahren mit größeren Chips kommen, für diese Kamera auch das Geld nicht übrig haben. Ausserdem wage ich mal zu orakeln (und das darf ich von berufswegen :wink:), dass Nikon in 2 Jahren nicht mit größeren Chips kommen wird.

Warum willst Du denn das alles in einem Schritt durchführen? Wenn das 24-120 VR für Deine Zwecke geeignet ist, dann würde ich das Sigma 28-70 und das Nikon 18-35 verkaufen und das 18-70 behalten. Das ist schön leicht und einigermaßen flott und bietet sich ebenfalls als immerdrauf an, wenn z.B. kein Air-to-Air fotografiert wird. Und wenn es die Kasse wieder erlaubt, dann würde ich das 12-24 dazuholen. Dann kannst Du das 18-70 immer noch verkaufen.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Sigma EX 4,5-5,6/12-24 HSM G (ca. 500 EUR bei ebay)
AF-S Nikkor 3,5-5,6/24-120 VR G (ca. 500 EUR bei ebay)
AF-S Nikkor 2,8/70-200 VR G (hast Du doch schon?)

macht an der D70 18-300 mm Brennweite,
macht an einer analogen 12-200 mm Brennweite,

Telekonverter-Optionen für das 70-200 noch nicht mitgerechnet.

Kompakt, vielseitig, allerbest. Testaufnahmen mit dem Sigma 12-24 und dem Nikkor 24-120 an einer D2H kann ich Dir, wenn Du magst, mal zumailen.
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Hi Ihr beiden,

Eure Vorschläge klingen gut. Preislich wäre das o.k.

Dann werde ich es wie folgt machen:

=> Nikon 18-35 verkaufen (habe dann ja immer noch 24 mm WW für Kleinbild, das reicht)
=> Nikon 18-70 verkaufen
=> Sigma 28-70 verkaufen

Davon werde ich fürs Erste:
=> Sigma 12-24 kaufen
=> Nikon 24-120 kaufen

Das 70-200 VR habe ich und werde es nie mehr hergeben. Dazu kommen die Festbrennweiten 50, 85, 105. Dann passt es ganz gut :razz:

Wären das realistische Preise?

=> Nikon 18-70 = 200 Euro (habe einen Abnehmer, so gut wie weg)
=> Nikon 18-35 = 350 Euro (gutes halbes Jahr alt, OVP, aber keine Garantie, da HK-Import)
=> Sigma 28-70 = 200 Euro (Rechnung, OVP, 1 Jahr alt)

Passt das halbwegs? Dann lege ich 300 Euro drauf und bin gut dabei, oder?

@ Christian: Maile mir doch bitte einige Bilder an holland-moritz ett gmx punkt net
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
@Patrick,
mache ich gern - könnte allerdings sein, daß ich das erst am Wochenende schaffe. Das Sigma hat aber, das kann ich jetzt schon sagen, eine erstaunlich gute, vertrauenerweckende Fassung. Der HSM-Motor ist deutlich langsamer als der AF-S-Motor. (Übrigends: 500,- EUR bei ebay war vielleicht etwas zu optimistisch gegriffen, liegt doch wohl eher Richtung 600,- EUR.)
 
Kommentar
Oben Unten