20 mm

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

palder

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Nikkor AF 20/2,8 (D oder non D) Erfahrungsberichte gesucht zwecks Kaufentscheidung (gebraucht) - Abbildungsleistung, Preis ?

Danke
 
Anzeigen

Nobody

Auszeit
Registriert
analog stets first class. digital aufgrund der knapp bemessenen austrittspupille mit leichten abstrichen, passt dennoch gut zum 60er micro. preislich gibts deutliche schwankungen. 350 euro fuers d ist ein richtwert.
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Nobody,
"digital aufgrund der knapp bemessenen austrittspupille mit leichten abstrichen"

Wie meinst du denn das?
Gruß
Jörg
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
entscheidend ist bei digi wegen der mikroprismen stets der winkel der auftreffenden lichtstrahlen. je weiter die optische austrittspupille von der sensoroberflaeche entfernt, desto geringer der winkel der randlichtstrahlen und umgekehrt.

als faustformel laesst sich die untergrenze mit der doppelten sensordiagonalen veranschlagen. bei der extremen retrofokuskonstruktion des 20er verbleiben magere 54 mm. zum vergleich bietet das 12-24 bei gleichem bildwinkel satte 87mm und das 17-35 sogar 90 mm. garantiert legt das 17-55 noch eins drauf
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ja, das leuchtet mir ein. Und so allmählich dämmert mir wie Linsen für Digi korrigiert werden müssen. Hohe Auflösung bedeutet dann unter anderem möglichts senkrechter Lichtauftrittswinkel auf den Sensor. Ist ja auch nachvollziehbar.
Gruß
Jörg
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Palder,

ich hatte lange Zeit die non-D-Version. Die Abbildungsleistung ist analog sehr gut. Auf D kannst Du verzichten, die Spotmessung leistet das Gleiche, nur auf anderem Wege.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
fuer mich ist spotblitzen schlichtweg eine zumutung, solange bestimmte restriktionen nicht erfuellt sind - und das sind sie haeufig nicht
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Nobody,

verstehe ich nicht, kannst Du das mal genauer erläutern?
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Nobody,

ich kenne das Handbuch der F80 recht gut, was also meinst Du?
Schreibe bitte Klartext und verschone uns mit kryptischen Andeutungen.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
ungeachtet der weniger gluecklichen statischen anordnung der spotmessfelder mitsamt bekannten restriktionen bei lowlight, findet sich nichtmals ansatzweise ein pendant zur d-messung im blitzbereich. was implizit die frage eroeffnet, welche nikon ueberhaupt spotblitzmessung beherrscht ?
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Nobody,

ich glaube, dass Du da noch einiges nicht durchschaut hast.
D-Messung findet nur beim Blitzen statt, für alles Andere macht sie keinerlei Sinn.
Die D-Messung ist - ebenso wie die Sache mit den Vorblitzen - eine Krücke für die Matrixmessung, um das eigentliche Motiv genauer belichten zu können.
Diesen ganzen Rechenzirkus sparst Du Dir, indem Du den Bildteil, der Dir wichtig ist, mit der Spotmessung anpeilst. Da sind Vorblitze und D-Messung völlig sinnlos. Setz Dich mal eine halbe Stunde in die Ecke und denke dieSache mal in Ruhe durch, ich habe auch eine Zeit gebraucht, bis ich das wirklich kapiert hatte.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
besten dank, fuer die bestaetigung meiner primaeren aussage: es gibt keine blitzspotmessung, deshalb d
 
Kommentar

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Registriert
D-Messung nur beim Blitzen - hatten wir das nicht schon mal?
Wenn das stimmen würde, müsste Nikon die Bedienungsanleitung für die F6 umschreiben ;-)

Grüße
Erhard
 
Kommentar

sandow

Unterstützendes Mitglied
Registriert
ebarwick";p="17209 schrieb:
D-Messung nur beim Blitzen - hatten wir das nicht schon mal?

Ja, hatten wir:

Frage an die AF 85mm-Besitzer

Eine D-Messung gibt es als solche gar nicht, es gibt nur Entfernungsinformationen bei D- (und G-) Nikkoren, die aus der Matrixmessung eine 3D-Matrixmessung machen. Sowohl mit als auch ohne Blitz.

Editiert: Link repariert.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
inwiefern und vor allem wie die d-messung ohne blitz verwendet wird, interessiert mich wenig. blitztechnisch ist sie hingegen nachweislich ueberaus wirksam - und nur das zaehlt!
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Nobody,

Nobody";p="17184 schrieb:
besten dank, fuer die bestaetigung meiner primaeren aussage: es gibt keine blitzspotmessung, deshalb d

LOL.
Entschuldige, dass ich kichere.
Lies' doch mal die Bedienungsanleitung der F80, Seite 86, Fußnote eins unter der Tabelle:
"Mit Spotmessung ergibt sich normale TTL-Blitzautomatik."
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Erhard,

ebarwick";p="17209 schrieb:
D-Messung nur beim Blitzen - hatten wir das nicht schon mal?
Wenn das stimmen würde, müsste Nikon die Bedienungsanleitung für die F6 umschreiben ;-)

Ich habe schon öfter gelesen, dass die D-Information auch in die normale Belichtung, d.H. ohne Blitz, eingehen soll.
Warum das D-Signal beim Blitzen sinnvoll sein kann, ist einleuchtend, aber was soll es ohne Blitz besser machen? Was interessiert es die Kamera, welchen Weg das Licht von Motiv bis zur Linse zurück legen muss?
Bitte klärt mich auf.
 
Kommentar
Oben Unten