2 verschiedene Versionen, welche wirkt besser?


Talon4Henk

Unterstützendes Mitglied
Moin,
ich habe gestern ein paar Bilder beim Tee gemach. Sie wurden mit F2 und 55mm Makro gemacht.
Es gibt natürlich vieles an den Bildern auszusetzen, so der Hintergrund und die leicht nach rechts abfallenden Linien (es sollte aber auch nur ein kurzer Versuch sein). Nun stellt sich mir die Frage, ob ich den Versuch mit der sehr geringen Tiefenschärfe oder den anderen besser finde.
Gruß Henk
 

Talon4Henk

Unterstützendes Mitglied
oder so...
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Henk,

mir gefällt das erste, mit der größeren Tiefenschärfe besser. Hier würde ich möglichst große Tiefenschärfe nehmen, da ja alles auf dem Bild interessant ist, eben in mehreren Ebenen, und Du ja nichts freistellen willst. Wäre jedenfalls meine Art, das Bild zu machen.
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
beim ersten Bild liegt die Schärfeebene zu weit hinten. Beim zweiten Bild liegt sie richtig und stellt die Gebäckteile als bildbestimmende Elemente heraus. Soll nicht freigestellt werden, müsste die Schärfentiefe noch wesentlich größer sein und weitere bildwichtige Teile beinhalten. Das geht aber hier wohl nur mit anderer Anordnung und/oder Shift- und Tilt-Optiken.
Gruß WolframO
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Für die Zukunft wäre es vielleicht besser die Bilder in ihren Abmessungen so zu verkleinern damit auch User mit kleinem (19") Monitor das ganze Bild sehen können, ohne zu scrollen... grins...

Mir gefällt das 1te besser, weil man auch noch die Krümel (oder was auch immer) auf dem Teller mit erkennen kann...
 
Kommentar

Talon4Henk

Unterstützendes Mitglied
Die Krümel sind Zucker und Zimt.
Die Idee kam mir auch nur, nachdem ich gestern die Bobosches gebacken und Tee gemacht hatte. Ich wollte es halt kurz fotografieren für einen Freund, denn wir hatten vor einiger Zeit von der Kindheit/Jugend gesprochen und daß er in Irland keine bekommt.

Gruß, Henk
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software