2.8-4.0 24-85D oder 3,5-4,5 24-85G


Barney

Unterstützendes Mitglied
Hallo Forum,

ich muss euch mal wieder mit einer Objektivfrage nerven. Ihr habt mir ja schon mal kompetent geholfen.

Ich möchte momentan mein Objektivsortiment etwas umstellen
(ich schleppe zu viel mit mir rum).

Im Moment hab ich in dem entsprechenden Brennweitenbereich ein Sigma EX 17-35 2.8-4.0 sowie ein Sigma EX 28-70 2.8. sowie, und nicht nur als Notnagel für letztes Licht noch ein 50er Nikon.

Im Lauf der Zeit hab ich festgestellt, dass ich die Brennweiten kleiner 24 mm so gut wie gar nicht brauche. Im Zweifelsfall würde dann noch eine 20er Festbrennweite dazukommen

Ich wollte meiner F80 daher ein Nikor gönnen und zwar im Bereich 24-85 mm. Soweit so gut, nur bietet Nikon in diesem Segment halt zwei Objektive an, mit eklatantem Preisunterschied. Meine Frage nun: ist das G Objektiv optisch so viel schlechter ??? Die Makrofunktion brauche ich nicht unbedingt. Die Suchfunktion hab ich schon bemüht, aber nix entsprechendes gefunden.

Über eure Meinung würde ich mich freuen

Gruss Barney

P.S. Wenn jemand an den o.g. Scherben interessiert ist kurze Mail an mich
 

sandow

Unterstützendes Mitglied
Ich habe mir das 3,5 - 4,5 24 - 85 mm entgegen aller Gewohnheit zur D2H gekauft. Über Ergebnisse kann ich noch nicht berichten, dazu reicht die Erfahrung nicht. Der Preisunterschied ist gewaltig, wenn man nicht die Listenpreise berücksichtigt, sondern die Sonderangebote für das 3,5 - 4,5 24 - 85 mm. In den USA kriegt man das als Factory Demo für 220 USD. Auch in Deutschland gab es mal Sonderangebote für 300 Euro. Beim AFS scheint es aber Unterschiede innerhalb der Nikon-Hierarchie zu geben, das habe ich schon mal schneller erlebt als beim 3,5 - 4,5 24 - 85 mm.

Ich habe mir vorher Testergebnisse angesehen, die für beide ziemlich ähnlich ausfielen. Wirklich krasse Unterschiede in der optischen Qualität kann man jedenfalls ausschließen. Bleibt der Preisunterschied und der AFS gegen die halbe Blende. Für bessere Lichtstärke gibts Festbrennweiten, also habe ich mich für das lichtschwächere Zoom entschieden.
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Hallo Sandow,
ich hab mich in der Zwischenzeit auch etwa schlauer gemacht u.a. bei Ken Rockwell und der hat das 2.8-4.0 zerrissen :) jedenfalls im Vergleich zum AFS. Ich werde wohl zum AFS hin tendieren.
Und wenn ich meine beiden anderen Scherben gut loskriege könnte es ja sogar eventuell noch ein FestWW reichen.

Danke Barney
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
Das AF-S kenne ich nicht, kann nur sagen, dass es sich mechanisch recht "plastikhaft" anfühlt.

Das 2,8-4,0/24-85 hatte ich ein gutes Jahr lang als Standardoptik an der D100.

Fazit:
1.) Vor allem im WW starke, tonnenförmige Verzeichnung
2.) Weicher als das AF-S 2,8/28-70 ED
3.) Nach einem Jahr Dauereinsatz ist der vordere Objektivtubus sehr wacklig.
4.) AF im Vergleich zum AF-S 2,8/28-70 ED an der F5 recht lahm
5.) Ich benutze es jetzt nur noch, wenn ich bei 35mm den Maßstab 1:2 benötige. Das gibt nette Perspektiven bei Macro.

Mein Tipp: Wenn Du was "Vernünftiges" willst, von beiden Finger weg. An der F80 würde ich das AF-S 2,8/28-70 ED vorziehen, auch wenn Du dafür länger sparen musst.

Robert
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@rohi: Du hast natürlich Recht: Das 2.8/28-70 ist in Verarbeitung und Abildungsleistung allen anderen Standard-AF-Zooms der Firma Nikon überlegen. Es kostet aber auch erheblich mehr, ist erheblich schwerer und hat einen stark eingeschränkten Zoombereich. Wenn man Barneys Ausgangsfrage liest und berücksichtigt, daß er ein Sigma 2.8/28-70 durch ein weitgespannteres Zoom ablösen möchte, kommt dieses Objektiv sicher nicht in Betracht. Außerdem soll das Objektiv für eine F80 und nicht für eine digitale SLR sein.

@Barney: Vorsicht mit den reviews von Ken Rockwell - die sind sehr subjektiv gefärbt und nicht immer sachlich, z.T. extrem unsachlich. (Z.B. die Kritik an dem Fokusbegrenzungsschalter des 2.8-4.0: Das AF-S hat diesen nicht, aber auch nicht den Nahbereich, den man bei dem 2.8-4.0 durch Betätigen des inkriminierten Schalters zuschalten kann.)

Verlaß Dich lieber auf Deinen eigenen subjektiven Eindruck, will sagen: Geh mal in einen Laden und vergleiche die beiden Objektive miteinander an Deiner F80. Wenn Dir das AF-S sympatischer ist (es ist auf jeden Fall kleiner und daher wohl auch "passiger" zur F80), dann nimm dieses - man soll sich ja bei seinem Hobby vor allem auch wohl fühlen.

Die von rohi als Nachteile des 2.8-4.0/24-85 genannten Punkte im Verhältnis zum 2.8/28-70 treffen allerdings mit Sicherheit auch auf das AF-S zu. Und ob die Fokussiergeschwindigkeit des AF-S gegenüber dem 2.8-4.0 wirklich schneller ist, bedürfte noch eines genauen Test. Ich habe insoweit mal das 2.8-4.0 im Vergleich zum AF-S 24-120 getestet, und da war das 2.8-4.0 schneller (allerdings auch erheblich lauter)!

Für mich wären die höhere Lichtstärke und der größere Nahbereich wichtiger, als der AF-S und die größere Kompaktheit. Mittlerweile habe ich mich allerdings für die Kombination 2.8/28-70 AF-S und 3,5-5,6/24-120 VR AF-S entscheiden, die noch universeller ist. Das 2.8-4.0/24-85 ist aus meiner Sicht ein sehr guter Kompromiß, wenn man sich nicht diese beiden Objektive, sondern nur eines in diesem Bereich leisten will.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software