Corona im Forum

18-55 Kitlinse ersetzen


Erdie

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
ich habe ein D40 mit 18-55. Vor einiger Zeit hatte ich dazu ein 55-200/4-5,6 und später ein 35/1,8 gekauft.
Zugegebenermaßen fehlte mir zu der Zeit, als ich das 55-200 gekauft habe, noch der Überblick. Aus heutiger Sicht würde ich es wahrscheinlich nciht mehr kaufen. Die Qualität ist nicht das Problem, eher der Brennweitenbereich. Der Schnitt bei 55 mm zwingt doch zu häufigem Wechsel. Ich habe mich allerdings entschieden, es weiterzuverwenden.
Das 18-55 ist nicht schlecht, es gibt allerdings 2 Gründe für eine Upgrade:
1. Fehlendes VR. Da diese Linsen doch alle sehr lichtschwach sind, ist VR schon halbwegs Pflicht. Ausserdem habe ich den VR an dem 55-200 zu schätzen gelernt.
2. Der Brennweitenbereich ist einfach zu klein für ein Universalzoom.

Ich würde die Kitlinse gerne duch etwas höherwertiges ersetzen und habe an das 16-85 gedacht. Falls der Unterschied zum 18-105 eher akademischer Natur ist, wäre das auch eine Option. Ich möchte aber nicht den Fehler machen, mir etwas zuzulegen, wo ich mich hinterher über viele kleine Unzulänglichkeiten ärgere. IMHO macht das 18-105 mehr Verzeichungen und CAs. CAs sind z. B. so Dinge, die mich schon nerven können. Und da scheint das 16.85 einfach besser zu sein.
Wenn es sich lohnt, das 16-85 dem 18-105 vorzuziehen, wäre ich bereit das Geld zu investieren. Die Frage ist nur, lohnt sich das wirklich. Ich bin kein Profi, sonst hätte ich eine andere Kamera, mir ist es allerdings lieber gute Gläser an der D40 zu haben als einen teuerren Body zu kaufen. Ich finde die 6 MP der D40 unglaublich passend. Allein schon wegen der Dateigröße.

Grüße
Erdie
 
S

schubertp

Guest
Hattest Du da Sonne ?
Hier regnet es halt nur den ganzen Tag, da muß ich das morgen nochmal probieren. Aber es stimmt, meinem Karl fehlt richtig die "Kraft", der leuchtet gar nicht. Er sieht bissel matt aus. Die Brillianz fehlt ihm, vielleicht würde man dann auch sehen, dass er doch eigentlich scharf ist :heul:
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Ich hatte das 55-200 und habe jetzt das 70-300. Die Bildqualität des letzteren ist IMHO um Längen besser. Ich hab keine Probleme mit dem Gewicht. Im Gegenteil ich finde es liegt wegen der Länge sehr gut und angenehm in der Hand.
Nun halte ich aber meine Kamera aus analog und MF Zeiten noch immer so wie früher das heisst:
Rechte Hand umfasst das Gehäuse am Auslöser und die linke Hand ist UNTER dem Objektiv und trägt die gesamte Kombination. Daumen und Zeigefinger als V umfassen das Objektiv und die anderen drei Finger sind nach innen abgewinkelt auf denen ruht sozusagen der Body. Die rechte Hand dient damit nur zum Auslösen nicht zum Halten der Kamera.
 
S

schubertp

Guest
Ich hatte das 55-200 und habe jetzt das 70-300. Die Bildqualität des letzteren ist IMHO um Längen besser.
Das wird sicher so sein, probiert habe ich das so vergleichend noch nicht. Aber die Qualität des 70-300 läßt sich m.E. kaum noch übertreffen. Ich war auch von der ersten Aufnahme an von diesem Objektiv sehr überrascht. Die Schärfe des 70-300 ist überzeugend, anders kann man es nicht formulieren.
 

Erdie

Unterstützendes Mitglied
Hi,

ich melde mich jetzt wieder weil mein neues 16-85 mit der Post zu mir unterwegs ist. Und ja .. es war ein langer Entscheidungsprozess ;)

Warum ich mich dafür entschieden habe? Ja, es hätte auch das 18-105 sein können. Die D40 wird aber sicher nicht meine letzte Kamera sein und da ich bei DX bleiben werde erschien mit das höherwertige 16-85 als zukunftsträchtiger. Jetzt wird es sich zeigen :)

Letztlich hat mich auch "DerOppi" von der Qualität des 16-85 überzeugt.

Grüße
Erdie
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software