15-fach Megazoom angekündigt von Tamron


D

D200User

Guest


Also DX wird dann doch weiter bedient und ich bin schon gespannt, wann das erste 20-fach Zoom auf den Markt kommen wird ;)

Wenn mir das jemand in den 70er oder 80er Jahren erzählt hätte, dem hätte ich ganz spontan meinen Koffer mit den 5 Festbrennweiten entgegen gehalten und gesagt: Spinnst Du, warum soll ich auf diese Qualität verzichten?

So ändern sich die Zeiten und auch dieses Objektiv wird seine Käufer finden... wobei man durchaus die Fortschritte im Objektivbau nicht verleugnen sollte!

Helmut
 

wolfilein

Unterstützendes Mitglied
Allein der Anfangsblendenbereich von 3,5 - 6,3 ! Welche Kompromisse da gemacht werden.
Man sollte überlegen, ob nicht eine Bridgekamera mit einem fast gleichen Zoombereich, wenn es nur um das "immer-dabei" geht, bessere Dienste leistet, und das zu einem nicht wesentlich höheren Preis.
Und die Gruppe der D40-Nutzer steht ohne Autofokus da.
Leider fehlt das eingebaute Stativ. Denn rund 400mm Brennweite ohne VR bei Blenden <= 6,3 verlangt schon nach einer sehr ruhigen Hand.

Wolfgang
 
Kommentar

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Mit Lichtstärken zum Lachen und horizontverbiegenden Suppenzooms? Wenn das die Zukunft von DX Objektiven sein soll, dann kommt der Abgesang an das Format wohl noch schneller als gedacht :down:
Das Ding paßt ja nicht einmal an eine D40/D60, dank Stangenantrieb. IMHO ein typischer Fall für "Kaufergruppe" voll verfehlt.
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Allein der Anfangsblendenbereich von 3,5 - 6,3 ! Welche Kompromisse da gemacht werden.
Man sollte überlegen, ob nicht eine Bridgekamera mit einem fast gleichen Zoombereich, wenn es nur um das "immer-dabei" geht, bessere Dienste leistet, und das zu einem nicht wesentlich höheren Preis.
Und die Gruppe der D40-Nutzer steht ohne Autofokus da.
Leider fehlt das eingebaute Stativ. Denn rund 400mm Brennweite ohne VR bei Blenden <= 6,3 verlangt schon nach einer sehr ruhigen Hand.

Wolfgang
Ich finde das Ding ja auch nicht gut, aber nen VR hat es dann doch. Heisst bei Tamron nur VC ;)

---> 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC LD
Bildstabi ist drin und was die Lichtstärke anbelangt...

da ist auch das VR Nikkor 18-200 mit 3,5-5,6 nur eine halbe Blende unterhalb des Tamron das hier bis 400mm geht. Nur mal um nicht gleich alles zu verdammen.

Was mir gut gefällt ist der Zoom-Lock - damit ist keine eigenständige Verstellung gegeben.
Was die optische Leistung anbelangt, muss man sicherlich keine Weltklasse erwarten, aber als Alternative zu eine Bridgekamera taugt es allemal. Bin mir übrigens noch nicht sicher, ob hier nicht auch ein AF-S Antrieb drin ist und so für D60 und Vorgänger nicht doch geeignet ist. Das ist aus der Bezeichnung nicht eindeutig zu ersehen, wie man auch bei diesen Objektiven sieht:



Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

also bei den bisherigen Sigmas und Tamrons die eine Offenblende von 6,3 haben geht der Autofocus schon, nur besonders sicher ist er nicht mehr bei wenig Licht.
Das man das Tamron 18-270mm ohne eingebauten Motor für das Nikon-Bajonett bringt zeugt in der Tat von schlechtem Marketing, denn gerade bei den kleineren Modellen greifen viele Käufer gerne zu Reisezooms.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

BeST

Sehr aktives Mitglied
Das man das Tamron 18-270mm ohne eingebauten Motor für das Nikon-Bajonett bringt zeugt in der Tat von schlechtem Marketing,
Also auf der steht am Ende des Beitrages:
erhältlich für Nikon (mit eingebautem Motor) und Canon
 
Kommentar
V

vc125

Guest
Also auf der steht am Ende des Beitrages:
erhältlich für Nikon (mit eingebautem Motor) und Canon
Danke für den Hinweis. Das "erst mal Draufhauen" ist hier sehr weit verbreitet!:down:
 
Kommentar

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Also auf der steht am Ende des Beitrages:
erhältlich für Nikon (mit eingebautem Motor) und Canon
Entschuldigung, ich lese das aber immer noch so, wie ich es bereits früher geschrieben habe. Wie soll sich das Objektiv denn im Fachhandel nennen: Tamron 18-270 Di II VC (Nikon mit eingebautem Motor)?

Ist aber auch egal ;). Wenn nicht, dann behaupte ich jetzt einfach das Gegenteil und schiebe die Schuld in die Marketingabteilung von Tamron :fahne:.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Wie soll sich das Objektiv denn im Fachhandel nennen: Tamron 18-270 Di II VC (Nikon mit eingebautem Motor)?
So ähnlich. ;)
Leider kann man bei Tamron an der reinen Objektivbezeichnung in der Tat nicht erkennen ob das Teil nun einen Motor eingebaut hat oder nicht, ist etwas mühsam - oder man kauft halt keine Tamrons, dann hat man auch das Problem nicht. :D

Gruß
Dirk
 
Kommentar

nordlaender

Unterstützendes Mitglied
Es wäre auch wohl sträflich wenn Tamron den Motor weggelassen hätte.

Der Hauptinteressentenkreis wird da wohl aus dem ´D40 / D60 Lager kommen.

Stellt sich noch die Frage wann das Tamron (oder macht hier ein anderer das Rennen?) Superzoom 20x (18-360 F3,5-7,2) kommt. ;):lachen:
 
Kommentar

cappin

Aktives NF Mitglied
Grade weil Tamron ja irgendwie nie auf das Objektiv schreibt ob da nun nen AF-Motor mit drin steckt oder nicht sollte man sich einen Text VOR dem rumzetern richtig durchlesen.... :nein:

Also, wenn das wirklich recht kompakt sein sollte, könnte ich mir so ein Objektiv durchaus für das Rumschleppen im Urlaub vorstellen, grade an der D40. (Es ist nunmal nicht jedermanns Sache permanent mit nem Zentner Fotoausrüstung rumzurennen...)
 
Kommentar

EzzzE

Unterstützendes Mitglied
Ich schlage einen neuen Namen vor für diese Art Suppenzoom:

Lernkurvenzoom. :D

1.Erstmal, nachdem man sich die D60 gekauft hat, kauft man trotz aller Stimmen, weil es soo cool ist, so so ein Zoom. Eierlegende Wollmilchsau, alles haben wollen, meeeehr Brennweite und so..

2. Dann nach erster Begeisterung über den sooo großen Zoombereich erstmal selber die Erfahrung der eher Mittelmäßigkeit machen.

3. Kurz darauf im Vergleich zu anderen Linsen dann das wahre ausmaß festzustellen.

4. Kurz darauf wird es vertickt... bitte anderen User einfügen und bei 1 beginnen.

:D :fahne: ;)

Grüße
Adrian
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
da ist auch das VR Nikkor 18-200 mit 3,5-5,6 nur eine halbe Blende unterhalb des Tamron das hier bis 400mm geht. Nur mal um nicht gleich alles zu verdammen.
Als Immerdrauf ist das 18-200 zu gebrauchen, zu mehr nicht. Ein 100-%-Crop ist nicht wirklich scharf, wenn du nur das übliche Sonnenlicht hast.

Allerdings geht das Tamron nur bis 270. Beim Nikkor hast du das Umrechnen vergessen :).
 
Kommentar

Nik_DE_GS

Unterstützendes Mitglied
Um totale Verwirrung zu stiften: Ich denke es ist gemeint das es bedeuten soll, das das tolle Tamron "für Nikon Kameras mit eingebautem Motor" zu verwenden ist, eben weil es keinen eigenen Motor eingebaut hat!

:cool:nik
 
Kommentar

BeST

Sehr aktives Mitglied
Als Immerdrauf ist das 18-200 zu gebrauchen, zu mehr nicht. Ein 100-%-Crop ist nicht wirklich scharf, wenn du nur das übliche Sonnenlicht hast.
So isses.
Und als ich das das letzte Mal hier im Forum geschrieben habe, bin ich ganz schön angepflaumt worden.
 
Kommentar

BeST

Sehr aktives Mitglied
Um totale Verwirrung zu stiften: Ich denke es ist gemeint das es bedeuten soll, das das tolle Tamron "für Nikon Kameras mit eingebautem Motor" zu verwenden ist, eben weil es keinen eigenen Motor eingebaut hat!

:cool:nik
Hm, stimmt. So läßt es sich tatsächlich (auch) interpretieren. Zum Glück bin ich weder auf dieses Objektiv, noch auf den -motor angewiesen.:hehe:
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Und als ich das das letzte Mal hier im Forum geschrieben habe, bin ich ganz schön angepflaumt worden.
Na ja, ich hätte es mir auch anders gewünscht. Aber ein 2.8/70-200 VR liegt jenseits meiner Hobby-Ambitionen.
Wenn man schnell auf verschiedene Entfernungen reagieren muß, ist es nicht schlecht. Und am Teleende macht auch mein 70-300 VR schlapp.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software