135 DC Objektiv?


David_USA

Unterstützendes Mitglied
Hab die Möglichkeit ein 135er DC recht günstig zu kaufen. Hat jemand diese Linse und kann mir etwas darüber sagen?
So ganz klar ist mir nicht wie dieses DC gehen soll.

Über kurz oder lang werde ich mir das 70-200 2.8 VR kaufen und hätte diese Brennweite dann doppelt. Mal abgesehen von der Lichtstärke, die ja ganz nett ist, fehlt dem Objektiv aber die elektronische Übertragung der Distanzinfo. Ist also keine "D" Linse. Macht sie fuer die neuere Kameras dann also weniger geeignet.

Ich bin nicht sicher ob es sich nicht doch lohnt so einen Klassiker zu besitzen.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Martin F.

NF Team
Moin David,

guckst Du hier:

http://www.imagepower.de/IMAGES/imgEQUIPMENT/D_AF1 35.htm

Ich hatte auch mal das Vergnügen, eine kurze Zeit lang das Teil zu probieren. Richtig schwer, tolle Lichtstärke, aber der DC-Effekt ist so eine Sache. Ich denke, das ist wirklich nur für Portraits interessant. Es gab mal ein paar gute Vergleichs-/Demobilder im Netz, die ich aber auf "die Schnelle" nicht mehr finde - sorry.

Gruss - Martin
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Ich kann über das 135DC nicht so viel sagen, weil ich es nicht besitze, denn ich habe mir aufgrund eines Tests in der Color Foto, bei der das Ai-S 135/2.0 optisch wesentlich besser abschnitt, ein solches gekauft, was auch 50% günstiger war, damals. Ich habe aber das DC 105/2.0, welches optisch wirklich hervorragend ist. Die DC-Funktion ist aber wirklich - da stimme ich Martin absolut zu - etwas sehr schwierig einzusetzendes, weil man den Effekt im Sucher nicht wirklich kontrollieren kann. Funktionieren tut das so: Du hast nicht nur den normalen Blendenring, sondern einen weiteren Ring mit Blendenzahlen von 2 bis 5.6, und zwar in zwei Richtungen (F und R). Drehst Du den zweiten Ring Richtung F wird der Unschärfebereich im Vordergrund erweitert, drehst Du ihn Richtung R im Hintergrund. Ist die gewählte Blendenzahl am DC-Ring größer als die eingestellte Blende am Blendenring tritt zugleich eine Weichzeichnung ein. Ein stark weichgezeichnetes Bild erhält man also z.B. bei Blende 2 am Blendenring und Blende 5.6 F am DC-Ring. Die richtige Dosierung zu finden ist sehr schwierig. Ohne Einsatz des DC-Ringes ist das Objektiv rattenscharf und kontrastreich.

Gruß
Christian
 

holzi

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

meines Wissens gibt es die beiden Objektive (AF DC 105/2D und AF DC 135/2D) erst seit der D-Ära (nach Einführung der F90), insofern müßten eigentlich alle mit dem D-Merkmal ausgestattet sein.

Guckst Du auch hier:

http://www.europe-nikon.com/details.aspx?countryId =3&languageId=3&prodId=285&catId=120

Gruß aus München

Holzi
 

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Danke fuer die Tips. Ich glaube ich lass es sein. Mit dem Zoom bin ich wohl bestens bedient, gerade wenn ich den Bericht auf imagepower.de lese. Praxiserfahrung ist einfach das, was zaehlt.

Das einzige was mich immer reizt ist Lichtstaerke, war auch durch VR nicht ganz wettgemacht wird.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@holzi,
Das 135/2.0 gab es zunächst noch in "non-D"-Version, wurde später (nachdem das 105/2.0 D kam) "upgedatet. Es gibt also drei DC-Objektive:
AF-Nikkor 2.0/135 DC
AF-Nikkor 2.0/105 DC D
AF-Nikkor 2.0/135 DC D
Gruß
Christian
 

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Hallo Christian,

habe jetzt auch mein AF-D 2,0/105 DC Objektiv bekommen und bin aus der Bedienungsanweisung nicht richtig schlau geworden.
Eine leichte Weichzeichnung würde ich also mit Blende 2,0 und DC-Ring auf F und Blende 2,8 oder 4 bekommen, richtig?
Was passiert, wenn ich - wie in der Bedienungsanleitung beschrieben - den Ring wahlweise auf Front oder Rear stelle und die gleiche Blende wie am Blendenring einstelle? Habe ich dann z. B. bei R einen weicheren Hintergrund?

Grüße
Erhard
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Ja, genauso habe ich es verstanden. Es dürfte dann (außer bei 2,0) keine Weichzeichnung des scharfgestellten Objektives eintreten, aber ein verstärkter Unschärfeeffekt im Hintergrund = Hintergrund wird ruhiger.

Gruß
Christian
 

Nobody

Auszeit
an digi ist das 135er im gegensatz zum 105er definitiv nicht der renner. der dc-effekt mit synchronen blenden eher enttaeuschend. richtig schoen bei asynchronen werten, dann allerdings wenig af-tauglich
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Nobody";p="7651 schrieb:
an digi ist das 135er im gegensatz zum 105er definitiv nicht der renner. der dc-effekt mit synchronen blenden eher enttaeuschend. richtig schoen bei asynchronen werten, dann allerdings wenig af-tauglich
???

Es ging in den letzten Beiträgen um das 105 DC. Oder war das nur eine "allgemeine Anmerkung"?

Gruß
Christian
 

Nobody

Auszeit
>Es ging in den letzten Beiträgen um das 105 DC. Oder war das nur eine "allgemeine Anmerkung"?

letzteres, mir ging es nur um die initialfrage
 

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

mittlerweile sind meine Probedias zum DC-Effekt zurückgekommen. Der schönste Effekt ergibt sich klar mit Einstellung R und der gleichen Zahl wie der Blendeneinstellung. Hier ist der Hintergrund spürbar weicher.
Die Fronteinstellung als Weichzeichner überzeugt mich nicht, hier sieht es nur aus, als sei ein schlechteres Objektiv verwendet worden. Da hilft wohl doch nur ein echter Weichzeichner.
Ganz ohne Effekt hat das Objektiv eine fantastische Schärfe und hervorragenden Kontrast schon bei Blende 2,0 und 2,8 - war eine gute Entscheidung!

Grüße
Erhard
 

onkel_martin

NF Mitglied
David_USA";p="6207 schrieb:
Danke fuer die Tips. Ich glaube ich lass es sein. Mit dem Zoom bin ich wohl bestens bedient, gerade wenn ich den Bericht auf imagepower.de lese. Praxiserfahrung ist einfach das, was zaehlt.

Das einzige was mich immer reizt ist Lichtstaerke, war auch durch VR nicht ganz wettgemacht wird.
Hallo David,

ich nutze auch das 135 DC analog und kann nur bestätigen, dass der DC-Effekt keinesfalls den Kauf rechtfertigt. Folgende 10 Argumente machen es für mich persönlich allerdings unverzichtbar:

1.) - 8.) Lichtstärke, was es bringt weiss man erst, wenn man mit weniger auskommen muss

9.) Naheinstellgrenze 1,1 Meter statt 1,5 Meter beim 70-200/2,8


10.) Gewicht: 760g statt 1470g beim 70-200/2,8

Mein persönlicher Rat: wenn der Preis o.k. ist kaufen und ausgiebig testen. Du kannst es jeder Zeit wieder verkaufen.

Schöne Grüße

Martin
 

Holmes

Unterstützendes Mitglied
Hi,
habe das 105er 2.0 DC - Für Hallensport der absolute Renner. Meine Kollegen fragen ständig an und wollen es leihen - vor allem beim Volleyball ein echter Hit - DC-Funktion bleibt da natürlich ausgeschaltet - die nutze ich eigentlich nur für Portraits, der Effekt ist dabei vom Feinsten.
 
Oben