12./13. Mai 2012: Grosses Blitzfotografie-Event am Düsseldorfer Medienhafen

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Andreas Jorns

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wer schon immer Wissen möchte, was mit Aufsteckblitzen alles möglich ist und warum sie in vielen Fällen eine Studioblitzanlage ersetzen können, kommt bei diesem Workshop auf seine Kosten. Neben der Technik wird sehr viel Wert auf die Praxis gelegt - aus diesem Grund gebe ich Einblick in die People-Fotografie, an die die Teilnehmer durch das Arbeiten mit erfahrenen Modellen sukzessive herangeführt werden. Nach der theoretischen und praktischen Einführung arbeiten die Teilnehmer in kleinen Gruppen von max. 3 Fotografen und verschiedenen Modellen (mind. 3). Etwa 2/3 der WS-Zeit fotografieren die Teilnehmer selbst (unter Anleitung und später auf Wunsch auch frei).


Neues Konzept: 2 Tage = alle Tageszeiten!

Das Besondere an diesem Workshop: Wir machen den fotografisch hochinteressanten Medienhafen zu ganz unterschiedlichen Tageszeiten "unsicher". Am Samstag beginnen wir nachmittags bei bestem Fotolicht und fotografieren bis kurz vor Mitternacht - Sonnenuntergang und blaue Stunde inclusive! Am Sonntag geht's bereits früh los und wir arbeiten bis zum Nachmittag.

Wer schon immer Wissen möchte, was mit Aufsteckblitzen alles möglich ist und warum sie in vielen Fällen eine Studioblitzanlage ersetzen können, kommt bei diesem Workshop auf seine Kosten. Neben der Technik wird sehr viel Wert auf die Praxis gelegt - aus diesem Grund gebe ich Einblick in die People-Fotografie, an die die Teilnehmer durch das Arbeiten mit erfahrenen Modellen sukzessive herangeführt werden. Nach der theoretischen und praktischen Einführung arbeiten die Teilnehmer in kleinen Gruppen von max. 3 Fotografen und verschiedenen Modellen (mind. 3). Etwa 2/3 der WS-Zeit fotografieren die Teilnehmer selbst (unter Anleitung und später auf Wunsch auch frei).


2 Tage = alle Tageszeiten!

Das Besondere an diesem Workshop: Wir machen den fotografisch hochinteressanten Medienhafen zu ganz unterschiedlichen Tageszeiten "unsicher". Am Samstag beginnen wir nachmittags bei bestem Fotolicht und fotografieren bis kurz vor Mitternacht - Sonnenuntergang und blaue Stunde inclusive! Am Sonntag geht's bereits früh los und wir arbeiten bis zum Nachmittag.

Was dabei für Bilder entstehen können zeigt die Collage bestehend aus Teilnehmerbildern vom letzten Workshop an dieser Location:



Ich zeige und erkläre die wichtigsten Elemente bei der Arbeit mit Aufsteckblitzen sowie Setups und Aufbauten. Die Workshop-Teilnehmer fotografieren selbst und erhalten dabei Hilfestellung und Feedback. Technische Voraussetzung für die Teilnahme ist lediglich eine DSLR nebst Objektiv. Wer Aufsteckblitze hat, bringt diese bitte mit. Wer noch keinen Blitz sein eigen nennt, muss nicht verzweifeln! Es sind genügend vorhanden, die Interessierten leihweise zur Verfügung gestellt werden.


Folgende Themen werden besprochen:

- Grundsätzliches zur Blitzfotografie
- Blitzen als kreative Gestaltungsmöglichkeit
- Einbinden von Umgebungslicht
- Arbeiten mit Lichtformern (Wirkungsweise/Handling)
- Arbeiten mit einem Blitz vs. Einsatz von mehreren Blitzen
- Tipps & Tricks (z.B. um den Blitz zu schonen)
- Umgang mit Models
- Tipps & Tricks in der People-Fotografie


Kursziel
Ziel ist es, das Potential der Aufsteckblitze auszureizen, um damit perfekte Bilder machen zu können.

Voraussetzungen
- selbständiger Umgang mit der eigenen Kamera
- Kamera mit Blitzsynchronbuchse oder Blitzschuh mit Mittenkontakt
- Systemblitz
- voller Akku, leere Speicherkarte

Workshop-Termin: 12. und 13. Mai
Workshop-Dauer: 12.5.: 16-23 Uhr / 13.5.: 10-17 Uhr
Max. 9 Teilnehmer.
WS-Gebühr: 269 EUR (incl. 19% USt.) pro Teilnehmer

Anmeldungen ab sofort per Mail an [email protected] möglich!


Update: Das sind die Modelle für den Workshop!
picture.php
 
Anzeigen

Lumiere

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

zumindest einer aus dem Forum war da und jenem hat´s viel Spaß gemacht. Es war zwar tw. saukalt und windig, ansonsten gab´s aber weder an der Organisation (Andreas und Frau) noch an der Location (Medienhafen) noch an den Modellen etwas auszusetzen, ganz im Gegenteil.

Hier ein paar Bilder:










Gruß

Hans

Da irgendwas auf dem Weg hierher die EXIFs gefressen hat, die Aufnahmen entstanden mit D700+ Nikon 85/1,8 G (mein neues Lieblingsobjektiv) und D300 mit Sigma 50-150/2,8 alte Version

Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten