1.Juli 2008 - der Tag an dem meine Nikon D3 baden ging!

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Abend,

gut ich gebs ja zu, ganz so dramatisch wars wieder auch nicht.


23011486a84250ad16.jpg



Vor kurzer Zeit hab ich mir dieses "Sackerl" von Eva-Marine" um 318,00 Euro inkl. Versand gekauft und heute erstmalig ausprobiert ob es in der Praxis tauglich ist.

Als ich heute nach der Arbeit nach Hause kam und das Päckchen vor meiner Türe liegen sah, wusste ich, dass es an der Zeit war meine Kamera zu nehmen und die ersten Unterwasseraufnahmen zu machen.

Gesagt getan.

Herhalten musste für diesen erstmaligen Versuch meine 8 jährige Tochter und unser Swimmingpool. Ich überlegte welches Objektiv passen könnte und entschied mich trotz fehlendem Frontgewinde für das AF-S 14-24mm. Natürlich mussten alle Einstellungen vorher getroffen werden und so entschied ich mich für ISO 800, möglichst schnelle Bildfolgen, also "Ch" anstatt "S" am Auslöser, aktivierte das Bracketing und stellte die Zeitautomatik auf Blende f/8.0.

Nach etwas herumgefummel war die Kombi im "Sackerl" verstaut und schon gings runter ins Pool. Kurze Dichtheitsprobe und los gings.

23011486a85624cb73.jpg



23011486a84253a6b1.jpg



23011486a856216175.jpg



Fazit:Test bestanden.

Tauglich für den nächsten Strandurlaub am Meer.


Liebe Grüße

Wolfgang
 
Anzeigen

Master_JoM

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
WOW ... klasse Fotos .. auf die vom Strandurlaub freu ich mich schon :D
 
Kommentar

NIK_ON

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
super Bilder! das flexible ewa-marine Gehäuse habe ich schon, jetzt brauche ich nur noch den eigenen Swimmingpool :)
 
Kommentar

Roland L.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Scheint Dir Spass zu machen das Sackerl, das sieht man Deinen Bildern auch an :up:
 
Kommentar

Berni-UW-Photo

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
D3 in einer Aldi Tüte -ich glaube es nicht:confused::confused::confused:
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Administrator
Danke, Wolfgang!

Ich freue mich, Bilder dieser Art im Board sehen zu können.
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Ich war bisher immer skeptisch bezüglich der optischen Beeinflussung der Frontscheibe.

Nach Sichtung dieser Bilder hat sich das gelegt. Wie empfindlich ist den die Frontscheibe und könnte man die ggf. auch austauschen?

Helmut
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo Wolfgang,

danke für deinen Praxis-Tipp ... Klasse Bilder :up: ...

wie steht es bei diesem Schutzgehäuse mit der maximalen Tauchtiefe ..?

ich könnte mir vorstellen, dass sich ein flexibles Material, wie dieses, ab einer gewissen Tiefe so weit nach innen verformt, dass der Auslöser betätigt werden könnte, oder ...?
 
Kommentar

kabelkasper

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
hätte nicht gedacht, dass so tolle Bilder dabei rauskommen!!!

Absolut klasse!
 
Kommentar

dieter.reuter

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Wolfgang,

klasse Bilder im nassen Element.

Wann gibts von Dir D3-Fotos aus den anderen Elementen?
Luft ist ja schon mit Nepal in Planung, aber richtig heiss sollten die aus dem Feuer werden! :hehe:
 
Kommentar

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Hallo Wolfgang,

danke für deinen Praxis-Tipp ... Klasse Bilder :up: ...

wie steht es bei diesem Schutzgehäuse mit der maximalen Tauchtiefe ..?

ich könnte mir vorstellen, dass sich ein flexibles Material, wie dieses, ab einer gewissen Tiefe so weit nach innen verformt, dass der Auslöser betätigt werden könnte, oder ...?

Hallo,

die Tauchtiefe wird vom Hersteller mit 50m angegeben.

Die Frontscheibe ist aus echtem Glas und hat 95mm Durchmesser. Dazu gibt es einen Adapterring passend auf 77 oder 82mm.

Wirklich einfach ist das Handling allerdings nicht, vor allem für einen Brillenträger wie mich ;)

Und das 14-24mm war durch seine fixe Sonnenblende auch die dümmste Wahl, aber da ich mir noch kein 24-70mm gekauft habe war es die einzige Optik die AF-S sowie den erforderlichen Brennweitenbereich hatte.

Umbedingt erforderlich ist aber das Vergrößerungsokular DK-17M. Sonst sieht man aus der klarerweise größeren Entfernung gar nix mehr mit Taucherbrille und Sackerl über der Kamera.

Liebe Grüße

Wolfgang
 
Kommentar

charlesse

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Hallo Wolfgang.
Danke für deinen überzeugenden Praxisbericht.:up:
Da kann man wenn man die Ergebnisse sieht nicht meckern. Ich war bis jetzt sehr skeptisch aber du hast mich überzeugt mir dieses Teil auch zuzulegen.

Viele Grüße
Karl-Heinz
 
Kommentar

Retina

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Tolle Bilder und vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht! :up:

Umbedingt erforderlich ist aber das Vergrößerungsokular DK-17M. Sonst sieht man aus der klarerweise größeren Entfernung gar nix mehr mit Taucherbrille und Sackerl über der Kamera.

Wäre das eine sinnvolle Verwendung für den LiveView, oder reicht da die Helligkeit nicht aus?

Gruß,
Burkhard
 
Kommentar

GregorDamian27

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Du scheinst Dich ja einiges zu Trauen, mal eben über 5.000 € im Wasser, naja ist ja gut gegangen...

Nicht schlecht das Teil ...

MfG, Gregor
 
Kommentar

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Tolle Bilder und vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht! :up:

Wäre das eine sinnvolle Verwendung für den LiveView, oder reicht da die Helligkeit nicht aus?

Gruß,
Burkhard

Hallo Burkhard,

um ehrlich zu sein hab ich dieses neue Feature noch nie verwendet, muss ich demnächst mal probieren. Werde dann berichten....

LG

Wolfgang
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Auf dem ersten Bild dachte ich noch, die Kleine hätte ein Piercing in der Augenbraue. :)

Wie ist das eigentlich mit Garantie bei so Beutelchen? Falls Wasser eindringt, dürfte die Kamera ja ziemlich fix hinüber sein. Haftet da der Beutelhersteller?

Gruß Erik
 
Kommentar

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Auf dem ersten Bild dachte ich noch, die Kleine hätte ein Piercing in der Augenbraue. :)

Wie ist das eigentlich mit Garantie bei so Beutelchen? Falls Wasser eindringt, dürfte die Kamera ja ziemlich fix hinüber sein. Haftet da der Beutelhersteller?

Gruß Erik

Hi Erik,

Zitat aus den AGB's:
12. Gewährleistung
Die Gewährleistungsfrist beträgt 6 Monate ab Lieferung. Im übrigen gelten die jeweiligen warenspezifischen Garantiebestimmungen.
Die ewa-marine GmbH leistet Gewähr für bestimmte Eigenschaften der Ware nur dann, wenn dies ausdrücklich im Angebot, Auftrag oder in der Bestellannahme vermerkt ist. Der Kunde hat die Wahl, fehlerhafte Ware im Gewährleistungszeitraum in der Originalverpackung bzw. einer gleichwertigen Verpackung unfrei per Post oder Bahn an die ewa-marine GmbH zu senden oder auf seine Kosten und Gefahren zur ewa-marine GmbH zu bringen, bringen zu lassen und wieder abzuholen.
Die Gewährleistungspflicht der ewa-marine GmbH entfällt, soweit die an der gelieferten Ware aufgetretenen Mängel auf unsachgemäßer Behandlung, normaler Abnutzung, übermäßiger Beanspruchung oder auf Eingriffen oder Änderungen an der gelieferten Ware beruhen, die ohne vorherige schriftliche Zustimmung der ewa-marine GmbH vorgenommen wurden. Gleiches gilt, wenn der Mangel auf der Vornahme von Reparaturen durch nicht von der ewa-marine GmbH autorisiertes Personal beruht oder wenn die Gebrauchsanweisung oder Betriebs- bzw. Wartungsanweisungen der ewa-marine GmbH vom Kunden nicht eingehalten werden. Minder- und Falschlieferungen sowie sofort erkennbare Mängel können nur innerhalb von 8 Tagen nach Ankunst der Lieferung beim Kunden von diesem, sollte er Vollkaufmann sein, schriftlich beanstandet werden. Nicht sofort erkennbare Mängel sind innerhalb von 8 Tagen nach Erkennbarwerden und längstens innerhalb von 6 Monaten nach Lieferung geltend zu machen. In jedem Fall sind sämtliche Kunden verpflichtet, offensichtliche Mängel unverzüglich nach Lieferung und versteckte Mängel unverzüglich nach Entdeckung schriftlich der ewa-marine GmbH zu melden.
Auf Verlangen der ewa-marine GmbH stellt der Kunde der ewa-marine GmbH oder einem von der ewa-marine GmbH beauftragten Dritten eine schriftliche Mängelbescheinigung zur Verfügung, aus welcher hervorgeht, wie sich die Mängel bemerkbar machen und wie sie sich auswirken.
Bei berechtigter Beanstandung behebt die ewa-marine GmbH oder ein von der ewa-marine GmbH beauftragter Dritter die Mängel nach seiner Wahl durch kostenlose Instandsetzung oder durch Ersatzlieferung. Mehrere Nachbesserungsversuche sind zulässig. Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, wofür der ewa-marine GmbH ein angemessener Zeitraum und Gelegenheit einzuräumen ist, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Bevor der Kunde von diesem Recht Gebrauch macht, muß er der ewa-marine GmbH dies schriftlich mitteilen und eine angemessene Nachfrist für die Nachbesserung oder Ersatzlieferung einräumen.
Transportschäden an der gelieferten Ware fallen nicht unter die Gewährleistungspflicht. Für solche Schäden gilt Ziffer 9. Der AVLB.
Die ewa-marine GmbH ist berechtigt, die Durchführung der Gewährleistung ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.
Zitat Ende.

LG

Wolfgang
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
wie steht es bei diesem Schutzgehäuse mit der maximalen Tauchtiefe ..?

ich könnte mir vorstellen, dass sich ein flexibles Material, wie dieses, ab einer gewissen Tiefe so weit nach innen verformt, dass der Auslöser betätigt werden könnte, oder ...?

Für Pool Strand und Schnorcheln sicherlich eine feine Sache. Für richtige UW-Bilder mit Flaschentauchen geben nicht umsonst so viele Leute 10x mehr für ein richtiges Gehäuse aus. Mit steigender Wassertiefe nimmt das Licht ganz schnell ab. Es wird dann schnell ein Blitzgerät notwendig. Blitzt man in der optischen Achse (eben wie bei der "Beutellösung"), blitzt man die eigentlich immer vorhandenen Schwebeteilchen an und es entsteht "Schneetreiben" auf dem Bild. Ein Grund, warum richtige UW-Gehäuse externe Blitze an langen Blitzarmen haben.
Weiterhin ist die Kamera in einem weichen Beutel nicht gut geschützt. Jeder der taucht kennt das: Ein Rempler bei Wellengang gegen den Fels, ausrutschen auf glattem Untergrund, starke Strömung am Riff, rücksichtslose Mittaucher auf dem Boot, ein unsanfter Flossenhieb vom Vortaucher usw. usw. Wenn ich mir meinen Tauchcomputer, Lungenautomaten usw, angucke, sehe ich sofort was die Sachen beim Tauchen trotz großer Vorsicht mitmachen. Nur sind diese Geräte vom Material her dafür entwickelt das wegzustecken.
Von dem abgebrochenen Blitzschuh bei einem Mittaucher, der seine kamera plus Blitz in einem Beutel benutzt hatte, habe ich hier ja schon mal berichtet.

Das soll aber jetzt nicht heißen, das ich Wolfgang nicht auch viel Spaß und viele tolle Unterwasserbilder wünsche. :)
Die gezeigten Bilder finde ich schon mal klasse!

Gruß
Heiko
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten