1 Fotoshooting Tips


bernd2525

Unterstützendes Mitglied
Hallo habe nächste Woche shooting mit einem Modell in den Weinbergen
Ausrüstung
Nikon D80 Objektiv Nikon 55-200 /VR und 50/1,8
Über Tips sehr dankbar

Gruß Bernd
 
G

G.Laymann

Guest
Hallo Bernd!

Was machst Du für Fotos - was hast Du vor? Hast Du einen Assistenten dabei oder zumindest ein Leuchtenstativ mit Halterungen für Faltreflektoren? Nimm das 1.8/50 und frage vorher Dein Modell, wie nah Du ran darfst... Zeige Ihr Fotos, sprich mit ihr, binde sie ein.
 
Kommentar

bernd2525

Unterstützendes Mitglied
Hallo Asiständ ist dabei Faltreflektoren habe ich nich nicht würde ich besorgenauf was muss ich achten?

Gruß Bernd
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Schau mal auf der Manfrotto-Seite, da geht es zwar hauptsächlich um den Einsatz der Manfrotto-Teile, sind aber auch andere interessante Tipps dabei, z.b.
Outdoor-Portraits
 
Kommentar
G

G.Laymann

Guest
Wenn schon, dann den Link hier:


Faltreflektoren sind im preiswerten Segment Verbrauchsartikel. Ich verwende Wallimex-Dinger, die sich nach ca. 3 Jahren auflösen. Dann kaufe ich die eben neu.
 
Kommentar

Lubega

Unterstützendes Mitglied
Hallo Bernd
Du brauchst ein Model - grins
gute Laune- schönes Wetter
und den Reflektor

und dan kann es losgehen
lg.Lu
 
Kommentar

ArminP

Unterstützendes Mitglied
Servus Bernd,
Hallo habe nächste Woche shooting mit einem Modell in den Weinbergen
Ausrüstung
Nikon D80 Objektiv Nikon 55-200 /VR und 50/1,8
Über Tips sehr dankbar
Diese sehr allgemeine Frage läßt sich nur schwer beantworten, möchtest Du Tips zur (Foto-)Technik oder zum Umgang mit dem Modell, zur Location, ...?



Ich habe morgen auch mein erstes Studioshooting mit einem Modell. Ich habe viele Bücher, Zeitschriften und Internetseiten durchstöbert und mir dort Tips über Posen, Licht und Technik geholt.
Ich habe mit einer billigen Ikea-Gliederpuppe Posen studiert und versucht die Wirkung von unterschiedlichen Lichtquellen zu verstehen.

Da ich aber weiß, dass, wenn ich dann im Studio stehe, ich bestimmt die meisten Sachen die ich zuvor so hart "erarbeitet" habe nicht abrufen kann (es sind einfach zu viele Dinge die ich beachten möchte) habe ich mir ein kleines Drehbuch gemacht:
Dort habe ich die Posen skizziert, mir das Licht notiert und die Accessoires aufgeschrieben, die ich verwenden möchte.
Ich habe aber nur Fragmente notiert, da ich doch hoffe, dass sich während der Session gemeinsam mit dem Modell erdachte (spontane) Posen und Situationen gibt, die ich nicht vorhergesehen habe...

So hoffe ich dann doch, dass ich "über die Runden komme" und die wichtigsten Dinge dabei nicht vergesse.

Du kannst auch, wenn noch Zeit ist, die Location mal anschauen, vielleicht fällt Dir dann auch noch das eine oder andere interesante Motiv dabei auf, oder Du bekommst eine Idee für eine Pose...
 
Kommentar

bernd2525

Unterstützendes Mitglied
Hallo erst mal dnake für alle Zuschriften.hat schon schwergeholfen.
welche blende würde mich noch interessieren Danke

Bernd
 
Kommentar

Kasperle

Auszeit
Kommt auf´s vorhandene Licht drauf an....

Mensch Bernd... wie soll man dir helfen wenn du nicht sagst was du vor hast? Du musst schon ein bisschen mehr schreiben, sonst wird das nichts. :rolleyes:
 
Kommentar
G

G.Laymann

Guest
Schaue Dir andere Bilder an, sage, was Dir gefällt, dann kann man helfen.




Da Du möglichst wenig vom Hintergrund haben möchtest, solltest Du eine kleine Blende wählen. So wie hier ist sicherlich angepeilt:



Kleine Blendenzahl (= grosse Blende), auszuprobieren hier:
 
Kommentar

bernd2525

Unterstützendes Mitglied
Hallo was meinst zu denen






Gruß Bernd
 
Kommentar

Double T

Unterstützendes Mitglied
Hallo Bernd,

mal eine neugierige Frage. Für wen oder was machst Du das Shooting? Nur für dich (Einfach so, Wettbewerbsteilnahme,......) oder ist es ein Auftrag für jemanden?

LG DT
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

deine Kamera die genannten Objektive ein Reflektor und ein Assistent sollten reichen für den Anfang.
Einen guten Ort solltest du vorher checken.
Fotografieren würde ich auf RAW + JPG damit du die Bilder nachher gut bearbeiten kannst. Das Beste Licht hast du morgens 1-2 Stunden nach Sonnenaufgang oder Abens 2 Stunden vor Sonnenuntergang. Mittagssonne vermeiden, wenn es bewölkt ist kann man es versuchen.
Bevor Ihr anfangt sollten das Modell mit dir und du mit dem Assistent ein Gespräch führen damit jeder weis was er tun soll. Auch sollte vorher geklärt werden welche art von Bildern für welchen Zweck gemacht werden.
Dann würde ich einige Bilder machen und diese dann an der Kamera kurz zeigen damit man ev. Fehler sieht und verbessern kann. Danach weiter solange Ihr wollt.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

marcberg

Unterstützendes Mitglied
Lass einfach deine eigene Kreativität sprühen, lass dich von den Schönheiten der Welt inspirieren und nimm Blende 8 wenn die Sonne lacht!..
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software