Sigma Art-Objektive mit L-Bajonett



Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


cjbffm

Well-known member
Klär' mich mal bitte jemand auf...:D

Erstens: Sind das Objektive für Vollformat (Ich lese in Wikipedia, es gäbe auch eine Variante des L-Bajonetts für APS-C)?

Zweitens: Kann man die ohne Funktionsverlust an eine Nikon Z adaptieren?

Grüße,
Christian
.
 

VisualPursuit

Well-known member
Erstens: Sind das Objektive für Vollformat (Ich lese in Wikipedia,
es gäbe auch eine Variante des L-Bajonetts für APS-C)?
Diese 11 Festbrennweiten - ja.

Zweitens: Kann man die ohne Funktionsverlust an eine Nikon Z adaptieren?
Ja. Allerdings sollte man auch das USB-Dock dazu kaufen und ggf die
Firmware des Objektivs auf den neuesten Stand bringen.
Kompatibilität mit Nikon Z ist Grund für das letzte Update.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Zum Adaptieren braucht man allerdings nicht die Variante mit Leica L-Mount zu nehmen. Es gibt diese Objektive - und viele weitere von Sigma - auch schon jetzt mit F-Mount, sodass der Nikon Adapter FTZ Verwendung finden kann. Irgendwann wird es alle diese Sigma-Objektive auch mit Z-Mount geben.
 

cjbffm

Well-known member
Ach - jetzt fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren!
Das sind ja bereits vorhandene Objektive, keine völligen Neuentwicklungen, lese ich.
Und ich habe mich schon gewundert: 11 Objektive auf einen Streich / bei einer Ankündigung.

Dann bleib' ich mal beim Nikon-F-Bajonett.

Grüße,
Christian

Edit: Hat sich überschnitten.

.
 

HaDiDi

New member
Irgendwann wird es alle diese Sigma-Objektive auch mit Z-Mount geben.
Abwarten, Sigma wird sehr genau die Verkäufe/Marktanteile von Nikon und Canon im DSLM-Segment beobachten und zudem das Verhältnis DSLM zu DSLR und dann entscheiden.

Letztendlich wird es kaum einen Unterschied machen, ob ich ein 135/1.8 ART mit F-Mount, oder Z-Mount an der Z6 benutze, (wichtig wäre für mich, vor allem der IBIS und das sehr präzise Scharfstellen).

Die wichtigere Frage ist doch, gibt es bald einen Adapter, der die Nutzung von F-Mount Objektiven ohne Funktionseinbußen an VF Sony und Panasonic DSLMs erlaubt. Das hätte dann einen ganz wesentlichen (negativen) Effekt auf den Nikon-Marktanteil in DSLM-Segment.
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Abwarten, Sigma wird sehr genau die Verkäufe/Marktanteile von Nikon und Canon im DSLM-Segment beobachten und zudem das Verhältnis DSLM zu DSLR und dann entscheiden.
Sigma hat bis jetzt jeden technisch möglichen Anschluß realisiert und das wird auch in Zukunft so sein.

Letztendlich wird es kaum einen Unterschied machen, ob ich ein 135/1.8 ART mit F-Mount, oder Z-Mount an der Z6 benutze, (wichtig wäre für mich, vor allem der IBIS und das sehr präzise Scharfstellen).
Es macht sogar null Unterschied. Der von Dir gewünschte IBIS ist bei der Z6 gegeben. Ob mit oder ohne FTZ.

Die wichtigere Frage ist doch, gibt es bald einen Adapter, der die Nutzung von F-Mount Objektiven ohne Funktionseinbußen an VF Sony und Panasonic DSLMs erlaubt. Das hätte dann einen ganz wesentlichen (negativen) Effekt auf den Nikon-Marktanteil in DSLM-Segment.
Beides halte ich für unwahrscheinlich.
 

VisualPursuit

Well-known member
Letztendlich wird es kaum einen Unterschied machen, ob ich ein
135/1.8 ART mit F-Mount, oder Z-Mount an der Z6 benutze, (...)
Naja, der Adapter fiele weg. Eine Schnittstelle/Fehlerquelle weniger.
Dafür werden die Objektive länger.

Die wichtigere Frage ist doch, gibt es bald einen Adapter, der die Nutzung
von F-Mount Objektiven ohne Funktionseinbußen an VF Sony und Panasonic
DSLMs erlaubt.
Du kannst für rund 160 Euro/Stück den Anschluss bei Sigma wechseln lassen.
 

HaDiDi

New member
Du kannst für rund 160 Euro/Stück den Anschluss bei Sigma wechseln lassen.
Wenn es nur um 1-2 Objektive geht, könnte das eine pragmatische Lösung sein. Ich habe jedoch 6-7 Objektive mit F-Mount, von Sigma, Tokina und Nikkore, die ich dann gerne an einer DSLM nutzen würde.


Ich bin momentan froh, dass die Anschaffung einer VF-DSLM nicht unmittelbar ansteht. Da kann man die weitere (wahrscheinlich wohl) dynamische Entwicklung in diesem Kamera-Segment noch von der Seitenlinie beobachten.

Im Vergleich zu Canon hat Nikon ganz eindeutig mit den Zs, das bessere Produkt. Jedoch wird eine Z6-II einen weiteren großen Entwicklungsschritt machen, da gibt es dann Eye-Focus, verbesserte Videoeigenschaften, einen zweiten Kartenslot, längere Batterielaufzeit, etc.

Ob Nikon sich jedoch als relativ kleines Unternehmen gegen die beiden "Giganten" mit längerer DSLM-Erfahrung (wirtschaftlich) behaupten kann. (Ich habe da meine Zweifel, glaube nicht, dass alle vier Hersteller (Sony, Panasonic, Nikon, Canon), als selbständige Hersteller für hochwertige DSLRs/DSLMs überleben werden - dafür wird der "Kuchen" zu klein.)

Somit ist es nicht unwahrscheinlich, dass mein VF-DSLM Einstieg nicht mit Nikon, sondern möglicherweise mit Panasonic erfolgen wird. Vorausgesetzt, F-Mount Objektive lassen sich über einen Adapter ohne Funktionseinbußen am L-Bajonett nutzen.
 

VisualPursuit

Well-known member
Im Vergleich zu Canon hat Nikon ganz eindeutig mit den Zs, das bessere Produkt.
Das würde ich so nicht unterschreiben wollen - das kommt viel zu
sehr auf das Nutzungsspektrum an.

Ob Nikon sich jedoch als relativ kleines Unternehmen gegen die beiden "Giganten" mit längerer DSLM-Erfahrung (wirtschaftlich) behaupten kann. (Ich habe da meine Zweifel, glaube nicht, dass alle vier Hersteller (Sony, Panasonic, Nikon, Canon), als selbständige Hersteller für hochwertige DSLRs/DSLMs überleben werden - dafür wird der "Kuchen" zu klein.)
Die vier vermutlich schon, aber für Olympus und Pentax würde ich auf
lange Sicht nicht die Hand ins Feuer legen wollen.

Somit ist es nicht unwahrscheinlich, dass mein VF-DSLM Einstieg nicht
mit Nikon, sondern möglicherweise mit Panasonic erfolgen wird.
Vorausgesetzt, F-Mount Objektive lassen sich über einen Adapter ohne
Funktionseinbußen am L-Bajonett nutzen.
Das wirst Du knicken können. Das kann ja nicht mal der FTZ-Adapter
mit allen Objektiven. Die zahlreichen Altlasten waren einer der Gründe
die Nikon regelmässig in Probleme brachten
 
Oben