Propelle...



M

Moriarty

Guest
Hallo Alleseits!

In Anlehnung an diesen Thread:
http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=11219&page=2&highlight=flugzeug

Ich habe es nun auch mal probiert mit dem Mitziehen. Leider nicht so schöne Oldtimer wie Cyrano, aber immerhin ;o)
Das mit dem Ausschnitt ist noch etwas problematisch, mir geht es bei meiner Frage hier aber eher um den Propeller: Ich schaffe es nicht, dass der schön in "unscharfer Bewegung" ist und der Flieger schön scharf...
Habe verschiedene Blende/Zeit-Kombinationen ausprobiert, aber wenn der Propeller so ausschaut wie ich es möchte ist der Flieger auch schön verwischt...



Hat jemand noch ein paar Tips? Danke schonmal...
Oder gibts gar keinen "Trick" sondern es ist einfach eine Übungssache, die Kamera so still zu halten dass das Objekt scharf bleibt??


Gruß:)
Dennis
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


cyrano

New member
Hallo Dennis,

sieht klasse aus, auch das man sieht das die Kabinenhaube beim Starten/ Landen oft geöffnet ist :)

Die besten "weichen" Propeller bekam ich mit der Blendenautomatik, mit dem - wie von Dir beschriebenen - Unscharfeffekt der restlichen Maschine.

Man muss auf jeden Fall eine Menge Bilder machen und dann ist auch meist eins dabei wo beides stimmt. Ich übe da auch immer noch... ;-)

Schau Dir das mal an:
http://www.flying-pages.com/fluegel/new/34-37Fotostory.pdf

http://flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=20505
 
Zuletzt bearbeitet:

duderich

New member
hallo dennis!

hab die beiden links nicht unbedingt sorgfältig durchgelesen, aber meine vermutung ist, wenn du den propeller genau von der seite erwischst, wird es wahrscheinlich recht schwierig werden, mit der kamera eine "bewegung" einzufangen. weiter links stehen, oder früher drücken, wären lösungsvorschläge.

lg Philipp
 

Talon4Henk

New member
Moin,
wie Du hier an diesen beiden Bildern sehen kannst:


ist es tatsächlich so, daß Du von vorne diesen unscharfen Effekt besser wahrnehmen kannst, denn dann sind die wahrgenommenen Winkelgeschwindigkeiten der Blätter höher.
Gruß, Henk
 
R

Robby

Guest
Hallo,

soweit wie ich weiss, machen Sportflugzeuge im Flug nur ca. 1500-3000 U/Min. Das heißt ca. 25-50 U/sec. Wenn der Propeller jetzt mit einer Belichtungszeit von 1/60 oder schneller fotografiert wird, wird er eingefroren.

Da aber der komplette Propeller eine konstante Umdrehungszeit hat, der aussere Ring aber durch seine Entfernung vom Mittelpunkt einen größeren Abstand hat und somit einen größeren Kreisbogen durchläuft, hat der äussere Ring natürlich auch eine größere Geschwindigkeit. Deshalb hat man oft aussen einen verschwommenen Bogen und das Innere des Props ist relativ scharf.



Fazit : Eine ruhige Hand und vorsichtiges Mitziehen mit kurzer Belichtungszeit ( ca. 1/60 oder 125/sec )

Robby
 
Oben