Fuji als Ergänzung zur Nikon Ausrüstung



magnusfotofix

Well-known member
Danke für Eure Einschätzungen, ich war gestern mal schauen und hatte die neue XT-30 und die XT-3 in der Hand. Die Gehäuse sind sehr wertig, die XT-3 liegt besser in der Hand. Was mich stark verunsichert hat war der Sucher, ist es normal, dass der so ein gewisses Flimmern zeigt? Damit hatte ich gar nicht mehr gerechnet, da ich vor ~ drei Jahren mal durch eine Leica SL geschaut hatte, da war nichts davon zu spüren. Oder kann das an einem schwachen Akku gelegen haben??? Danke für eure Erfahrungen dazu.

Habe mal ein paar Testaufnahmen gemacht und bin nun auf den Sensor gespannt.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Martin F.

NF Team
Bin seit ziemlich genau 5 Jahren mit einer der ersten X-T1 versorgt und für meine Anwendungen top zufrieden! Seit einigen Monaten habe ich im Geschäft eine X-T3, die ist nochmal merklich schneller, bringt einen Tick bessere Bilder, hat eine etw. bessere Haptik und ist aber auch spürbar schwerer. Die budgetfreundliche Mitte wäre wohl eine X-T30, die gesparten Euros lieber in Optiken investieren.
Ein Flimmern im Sucher kann ich nicht nachvollziehen, warst Du evtl. in einem Laden, der mit Leuchtstoff-/LED-Lampen ausgeleuchtet wird?
 

magnusfotofix

Well-known member
Ne ich war draußen... und hatte den Eindruck dass es durch starke Kontraste ausgelöst wird. Muss ich noch mal kontrollieren :geek:
 

Martin F.

NF Team
Zum Flimmern - gerade mal etw. probiert:
Geht man auf den ersten Auslöserdruckpunkt, wird die zuerst offene Blende auf den eingestellten/gemessenen Wert geschlossen.
Lässt man den Auslöser los, wird die Blende wieder geöffnet. Das passiert in mehreren Stufen (kleine Blende viele Stufen) und ich kann ein kurzes Flackern sehen, weil das Display die Helligkeit anpasst.
Dann gibt es natürlich noch das Fokus Peaking bei manueller Scharfstellung, das flimmert je nach Einstellung auch ganz ordentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

magnusfotofix

Well-known member
So nun bin ich wieder eine Erfahrung schlauer, mein LR (5.7) kann die RAW von XT-30 und XT-3 nicht lesen. :mad: PSE18 ebenso.... 🤬
Der empfohlene Adobe DNG-Konvertierer findet keine Dateien (die jedoch im Datei-Explorer angezeigt werden) (n)

Die Kantenschärfe in den JPEG ist schon deutlich....

Hat Jemand einen Tipp? Danke vorab...
 

magnusfotofix

Well-known member
Danke Stefan, ich bin scheinbar zu blöd die RAF-Dateien als DNG zu exportieren, ich bekomme immer eine Error-Info.
Wenn ich eine Datei anwähle und auf "Bearbeiten mit" z.B. LR gehe, bekomme ich die Meldung, dass "CO" das Dateiformat nicht unterstützt....
Wenn ich die als Bearbeitete Datei exportieren möchte, bekomme ich ebenfalls eine Fehlermeldung. Nur als Tiff. geht es .... immerhin als Adobe RGB mit 16 Bit....

Die Standard-Optik (18-55) ist erstaunlich gut für so ein Zoom ;), ich forsche noch etwas weiter :)

Nun gut also das wird sich auch noch lösen lassen, jedenfall fühle ich mich in der Entwicklung mit LR besser, CO ist echt sehr ungewohnt, vermutlich auch mit Vorteilen, die ich jetzt nicht sehe.... :) Schwere Geburt
 

Stefan 24

Well-known member
CO ist auch nix für mich. Ich nutze LR. Da kann ich Dich gut verstehen :)

Meine Fuji Kameras machen aber meist nur jpeg. Das ist das schöne an Fuji, die sind für meinen Geschmack OOC perfekt.
 

magnusfotofix

Well-known member
Meine Fuji Kameras machen aber meist nur jpeg. Das ist das schöne an Fuji, die sind für meinen Geschmack OOC perfekt.
Ich bastle so gerne ..... :) wegen dem "Look" :p Danke dir für das Beispielbild. Ist schon schön.....
 
Oben