620 Millionen Accounts stehen zum Verkauf im Darknet



Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Wie Heise heute meldet, steht eine riesige Datenbank mit Mail-Adressen und Passwörtern zum Verkauf. Bei einigen Websites war bislang nicht bekannt, dass sie gehackt wurden.

Betroffen sind diese Webseiten - lt. Heise -; in der Klammer steht die Anzahl der kopierten Accounts:

8fit (20 million)
500px (15 million)
Animoto (25 million)
Armor Games (11 million)
Artsy (1 million)
BookMate (8 million)
CoffeeMeetsBagel (6 million)
DataCamp (700,000)
Dubsmash (162 million)
EyeEm (22 million)
Fotolog (16 million)
HauteLook (28 million)
MyFitnessPal (151 million)
MyHeritage (92 million)
ShareThis (41 million)
Whitepages (18 million)

Wir empfehlen allen Besuchern und Mitgliedern unserer Portale die Passwörter auf den genannten Webseiten und gleich verwendete Passwörter auf anderen Webseiten umgehend zu ändern bzw. ggf. einen alten Account zu löschen und durch einen neuen Account zu ersetzen.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Tom#2

NF-F Premium Mitglied
wer klingelt schon an deiner Türe:fahne::fahne:

aber Spaß beiseite
einige unserer Mitglieder haben ihre HP bei einen der Gelisteten
die mir bekannten habe ich schon "angefunkt"
Danke fürs Anfunken,
Mein HP liegt nicht dort aber ich habe einen Bilder Account vergleichbar zu Flickr.
Meine Mail-Addy und Passwort bereits geändert und eine Mail von 500px.com zu dem Thema hatte ich auch schon.
Will hoffen das ich jetzt wieder Save bin. :rolleyes:
 

falconeye

Well-known member
Will hoffen das ich jetzt wieder Save bin.
Darum geht‘s nicht.
Die Passwörter sind i.d.R. ohnehin nur als Hash verfügbar und nur bei einfachen Paßwörtern zu hacken.

Aber deine echten Personendaten und email sind nun deinen Nicknamen zugeordnet. Und das kan man nicht mehr rückgängig machen. Im Grunde müsste man überall seinen Nick ändern, also kein Tom#2 bzw. Tom-2 mehr ... Dein urbexscout ist jetzt auch nicht mehr anonym.
 
Oben