Rollei bringt die DashCam-408 auf den Markt

Wenn’s kracht, haben Sie es drauf!

Rollei bringt die DashCam-408 auf den Markt

Unser Partner Rollei, Spezialist für hochwertiges Foto- und Videozubehör, bringt mit der DashCam-408 eine Autokamera auf den Markt, die genau dann da ist, wenn man sie am dringendsten braucht: bei Unfallsituationen, die im Zweifelsfall später vor Gericht rekonstruiert werden müssen.

Die automatische Aufnahmefunktion für den Fall der Fälle wird durch einen Mehrachsen-G-Sensor sichergestellt, der automatisch die Speicherung einer Aufzeichnung veranlasst, wenn zu hohe Kräfte auf das Auto wirken, wie zum Beispiel bei einem Unfall. Außerdem kann man manuell eine Notfallaufnahme starten, wenn man die Notfall-Taste drückt – und so auch selbst die Aufnahme in brenzligen Situationen manuell erstellen.

Rollei bringt die DashCam-408 auf den Markt

Die Aufzeichnung beginnt automatisch beim Anlassen des Motors, jedoch stellt die besondere Aufnahmetechnik sicher, dass im Normalbetrieb keine Videos gespeichert werden. Zur Rekonstruktion von Unfallhergängen hilft zudem das eingebaute GPS-Modul, das die Fahrzeugposition sowie die Geschwindigkeit speichert. Ein großes Display erleichtert zudem die Bedienung und zeigt auch in großen roten Buchstaben auf dem Display an, wenn eine Notfallaufnahme gemacht wird.

Außerdem gewährleisteten eine Auflösung von 1080p bei 30 Frames und der 1/2.7-Zoll CMOS Bildsensor mit 1920 x 1080 Pixel, dass man auch bei schlechter Sicht oder nachts Kennzeichen erkennen kann.

Preis und Verfügbarkeit

Die Rollei Dashcam-408 wird in Kürze zum Preis von 99,99 Euro (UVP) verfügbar sein. Rollei präsentiert die Autokamera auf der IFA und der photokina. Mehr Informationen gibt es direkt bei Rollei.

Bilder: © Rollei

Über Anja Hoenen 1616 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.