Lichtformer im Fotostudio

Was ist was?

Lichtformer im Fotostudio - was ist was?

Unser heutiger Gastbeitrag kommt von unserem Partner Hensel, Experte für hochwertige Produkte der Blitz- und Beleuchtungstechnik für Fotografen und den Industriebereich. Wer könnte uns auch besser erklären, was es mit Lichtformern auf sich hat, welche Arten es gibt und wozu man sie überhaupt benötigt?

Lichtformer sind die Tools für die volle Kontrolle: Ein “nacktes” Blitzgerät allein macht noch keine professionelle Ausleuchtung. Das abgegebene Licht strahlt ungebändigt in alle Richtungen ab und bietet kaum Möglichkeiten für den gezielten, kreativen Einsatz. Hier kommen Lichtformer ins Spiel. Diese cleveren Accessoires helfen Euch, das Licht zu leiten und – wie der Name schon sagt – zu formen.

Lichtformer gibt es in unzähligen Varianten und Größen. Hier ist eine kurze Übersicht der drei gängigsten Arten:

Read more

Just Look Don’t Taste: das Making Of zum Bild der Woche

Gelungenes Kopfkino

Wöchentlich küren wir in unserem NF-Club* das Bild der Woche. Seit vielen Jahren ist dieser „Mini-Wettbewerb“, bei dem es außer Ruhm und Ehre nichts zu gewinnen gibt, ein Highlight für alle Clubmitglieder. Und die Siegerbilder können sich sehen lassen!

In der Kalenderwoche 11 gewann unser Club-Mitglied Roland Ondra mit dem Bild “Just Look Don’t Taste” diesen Wettbewerb. Seine außergewöhnliche Bildidee hat uns so begeistert, dass wir unbedingt wissen wollten, wie dieses Bild entstanden ist.

Der NF-Club ist ein Service für unsere Club-, Premium- und Platin-Abonnenten. Die Beiträge sind demnach auch nur mit Zugangsberechtigung sichtbar. Roland hat uns aber auf Nachfrage freundlicherweise gestattet, seine Erläuterungen zum Making Of für alle Interessierten zu veröffentlichen. Langer Rede kurzer Sinn: schaut und lest selbst. Und vielleicht lasst Ihr Euch ja zu ähnlichen Bildern inspirieren:

Dies ist das Siegerbild

Just Look Don't Taste: das Making Of zum Bild der Woche

Roland schreibt:

Read more

RAW-Bildbearbeitung mit SIGMA Photo Pro (SPP)

X3F-Dateien einfach gut bearbeiten

RAW-Bildbearbeitung mit SIGMA Photo Pro (SPP)

In unserem heutigen Gastbeitrag stellt Euch unser Partner SIGMA den hauseigenen RAW-Konverter für Dateien aus SIGMA Kameras vor. Sehr gut gemachte Videoturorials in deutscher Sprache helfen, sich in der Bedienung der Software schnell zurecht zu finden.

SIGMA Photo Pro (SPP) ist eine spezielle Software zum Konvertieren und Bearbeiten von RAW-Dateien, die mit SIGMA Kameras aufgenommen wurden. Da sich der in den SIGMA Kameras verbaute FOVEON X3® Direktbildsensor deutlich von anderen Kamerasensoren unterscheidet, hat SIGMA mit SIGMA Photo Pro ein umfangreiches Tool geschaffen, mit dem die X3F-Dateien (das RAW-Format der SIGMA Kameras) entwickelt und bearbeitet werden können. In Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder Lightroom ist dies nicht möglich.

Read more

Nachtfotografie – Das Wetter

Wichtige Komponente: Der Einfluss des Wetters

Nachtfotografie - Das Wetter
Sven Lau, Die Brücke, Blende-Fotowettbewerb

Wie versprochen kommt hier der zweite Gastbeitrag zum Thema Nachtfotografie, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Prophoto.

Fotowetter ist vom Prinzip her immer, egal ob Sonnenschein, ob es stürmt oder schneit. Man kann immer losziehen. So wie sich die Darstellung der Motive im Tagesverlauf jedoch ändert, hat auch das Wetter einen großen Einfluss auf den Kontrast sowie die Farbgebung, wenn in der Nacht fotografiert wird. Um zu perfekten Nachtimpressionen zu gelangen, bedarf es dementsprechend neben dem passenden Motiv vieler Zutaten auf dem Weg zum Bilderfolg. Die Kameraausrüstung und deren Beherrschung spielt ebenso eine Rolle wie die Affinität für das kreative fotografische Spiel, die Experimentierfreude, Geduld, Ausdauer und die passenden Rahmenbedingungen wie das Wetter. In welcher Art und Weise der Einfluss des Wetters in der Nacht ausfällt hängt davon ab, ob man in der beleuchteten Stadt oder in der sternendurchfluteten Landschaft unterwegs ist.

Read more

Thema Nachtfotografie

Gut ausgerüstet in die Nacht zur Milchstraße und Co.

Thema Nachtfotografie
Dirk Künne, Milchstraße über den Externsteinen, Blende-Fotowettbewerb

Unser heutiger Gastbeitrag kommt freundlicherweise wieder einmal von Prophoto und widmet sich der notwendigen Ausrüstung, wenn es um Nachtfotografie geht. In einem weiteren Beitrag, den Ihr morgen bei uns lesen könnt, geht es dann um den nicht unwichtigen Einfluß des Wetters in der Nachtfotografie.

Atemberaubend sind aktuelle Nachtaufnahmen von sogenannten Astro-Landschaften – also jenen, in denen der Sternenhimmel mit einbezogen wird. Wie sehenswert solche Astro-Landschaftsaufnahmen sind, haben die „Blende 2016“-Teilnehmer mit ihren Bildeinsendungen nachhaltig unter Beweis gestellt. Zugleich zeigen ihre Aufnahmen, dass sich heute jeder dieses Sujet erschließen kann.

Read more

Kaufkriterien für Grafik-Monitore

Präzision und Farbtreue für grafische Anwendungen

Kaufkriterien für Grafik-Monitore

Oft sind Bildschirmdiagonale, Auflösung, Design und nicht zuletzt der Preis die entscheidenden Kriterien beim Monitorkauf – bei der kreativen Arbeit kommt es aber noch auf ganz andere Eigenschaften an. Unser Partner EIZO hat dazu einen sehr guten Artikel verfasst, den wir Euch heute als Gastbeitrag ans Herz legen wollen.

Read more

Kameradrohnen sehen unter Wasser nach

Auf der Spur von Moby Dick und Nessie

Multicopter, die fliegenden Augen, die die Luftbildfotografie in neuerliche Dimensionen geführt haben, sind uns mittlerweile allen geläufig. Landauf und -ab liefern die fliegenden Kameras wichtiges Bildmaterial für die Landwirtschaft oder beispielsweise Denkmalpflege und begeistern zunehmend immer mehr Fotoenthusiasten. Die Absatzkurve für Multicopter, deren Modellvielfalt kontinuierlich von Jahr zu Jahr wächst, zeigt weiter steil nach oben. Nachdem Multicopter den Luftbereich bereits für sich erobert haben, wurden mit Unterwasserdrohnen die ersten Modelle auf der CES vorgestellt, mit denen nun auch abgetaucht werden kann. Prophoto berichtet.

Read more

7 Tipps zum Kauf von SD- und Micro-SD-Karten

Auf die richtige Karte setzen

Das Angebot an Speicherkarten ist groß. Wie sollen sich Kaufinteressierte entscheiden? © Berti Kolbow-Lehradt

Erinnert ihr euch noch daran, als JPEG-Dateien so klein waren, dass mehrere von ihnen auf eine Diskette passten? Heute sind Bilddateien natürlich viel umfangreicher. Entsprechend große und schnelle Speicherkarten wünschen sich Fotografen und Videografen. Das Angebot ist riesig. Und die Entwicklung schreitet so schnell voran, dass sich Verbraucher an ständig neue Standards und Bezeichnungen gewönnen müssen. Wie sollen sich Kaufinteressierte entscheiden? Mit diesen Tipps von Prophoto fällt die Orientierung leichter.

Read more

Gute Metadaten, schlechte Metadaten

Warum und wie Fotografen zusätzliche Bildinformationen im Netz preisgeben sollten – oder nicht

Gute Metadaten, schlechte Metadaten
Metadaten in Fotodateien helfen bei der Medienproduktion und bei der Bildverwaltung. Sie lassen sich unter anderem mit Lightroom einsehen und bearbeiten.

Wer ein Foto ins Internet hochlädt, speichert meist unbemerkt diverse bildbezogene Daten mit. Diese sogenannten Metadaten beinhalten mitunter die Einstellungen und den GPS-Standort der Aufnahme sowie den Namen des Urhebers. Facebook hat diese Daten bei Bilduploads bislang gelöscht, darf das nach einem Gerichtsurteil aber jetzt nicht mehr. Werden nun noch mehr persönliche Daten in sozialen Netzwerken gespeichert? Prophoto erklärt, wozu IPTC und EXIF-Metadaten in Bildern eigentlich gut sind und wie sie ganz einfach aus der Bilddatei entfernt werden können.

Read more

Fototipp: Highspeed-Fotografie – Tropfenfotografie

Fotos mit AHA-Effekt

Fototipp: Hightspeed-Fotografie - Tropfenfotografie Bilder von gut inszenierten Tropfen sind immer ein Hingucker und deshalb auch bei uns in der Community sehr beliebt – jedenfalls, was das Anschauen betrifft. Im Gegensatz zu anderen Motiven und Techniken nimmt sie nur ein kleiner, aber feiner Anteil unserer Community-Mitglieder auf.  Geduld und viele Versuche sind notwendig, bis das gewünschte Resultat erreicht ist und ein wenig Equipment und den richtigen Platz für selbiges benötigt man auch. Wir finden: es ist eine gute Idee für die kalte Jahreszeit, in der man dann doch nicht mehr so gerne draußen auf Motivsuche geht. Vielleicht können wir ja den einen oder anderen von Euch motivieren, es auch einmal zu versuchen? 😉

Die Prophoto-Redaktion hat dazu einen interessanten Artikel verfasst, den wir freundlicherweise als Gastbeitrag veröffentlichen dürfen:

Read more